Schwarz-Weiß-Gebäck

Aufwand
35min Vorbereitung
147 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Schwarz-Weiß-Gebäck

1.

Teig zubereiten

In einer Schüssel 290 g Mehl, Backpulver, Puderzucker und Salz mischen. Butter würfeln, dazugeben und mit der Mehlmischung krümelig reiben. Eigelb zugeben und alles mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig halbieren und das Kakaopulver unter eine Hälfte kneten. Beide Teigportionen jeweils in Frischhaltefolie gewickelt ca. 2 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
2.

Teigstangen formen und kühlen

Beide Teighälften auf der mit dem restlichen Mehl bestäubten Arbeitsfläche jeweils ca. 1 cm dick ausrollen und in 1 cm breite Streifen schneiden. Einen hellen neben einen dunklen Streifen legen. Dann auf den dunklen einen hellen Streifen und auf den hellen einen dunklen Streifen legen, dabei alle Schnittstellen mit Milch bepinseln. Teigstangen in Frischhaltefolie gewickelt für ca. 15 Min. in den Tiefkühler legen.
3.

Plätzchen backen

Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teigstangen in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, dann ca. 12 Min. backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Zutaten

Für 4 Personen
305 g Weizenmehl Type 550
1 TL Backpulver
125 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz
150 g kalte (Süßrahm-)Butter
1 Eigelb(e)
3 TL Kakaopulver (schwach entölt)
2 EL Vollmilch
Empfohlene Utensilien
Backblech Backpapier Backpinsel Frischhaltefolie Kuchengitter Nudelholz