Linguine mit Ricotta und Spinat

Aufwand
22min Vorbereitung
8 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Linguine mit Ricotta und Spinat

1.

Zutaten vorbereiten

Zwiebel schälen und fein hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Knoblauch schälen und durchpressen. Den Spinat verlesen, waschen und grobe Stiele entfernen. Tomaten in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und in feine Würfel schneiden. Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 2 Minuten anrösten, bis sie zu duften beginnen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Petersilie waschen, trockenschütteln und grob hacken.
2.

Linguine zubereiten

In einem großen Topf reichlich Wasser mit 1 TL Salz aufkochen. Linguine darin nach Packungsanweisung in etwa 8 Minuten al dente garen. Dann in ein Sieb abgießen.
3.

Spinat zubereiten

Inzwischen Olivenöl in einem Topf erhitzen und Knoblauch, Zwiebel, gehackte Chilischote sowie Tomatenwürfel darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten andünsten. Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Mit restlichem Salz und Pfeffer würzen.
4.

Nudeln fertigstellen

Linguine in eine Schüssel geben und Spinat sowie Ricotta locker untermischen. Auf Teller verteilen und mit Petersilie bestreut servieren.
Unser Tipp:
Der Ricotta kann durch Ziegenfrischkäse ersetzt werden.

Zutaten

Für 4 Personen
1 kleine(n) Zwiebel(n)
4 EL Olivenöl
3 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
200 g Ricotta
1 kleine(n) rote Chilischote / Peperoni
1 Zehe(n) Knoblauch
700 g Blattspinat
75 g getrocknete Tomate(n) (in Öl)
50 g Walnusskerne
1 Stiel(e) glatte Petersilie
1,50 TL Salz
500 g Linguine
Empfohlene Utensilien
Knoblauchpresse Pfanne(n) Sieb Topf / Töpfe