Lachs in Orangensauce

Aufwand
30min Vorbereitung
724 min Zubereitung
Glutenfrei

Zubereitung von: Lachs in Orangensauce

1.

Lachs vorbereiten

Lachs über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Am Folgetag waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit 1 TL Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.
2.

Zutaten für die Sauce vorbereiten

Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Kapern in ein Sieb abgießen. 2 Orangen halbieren und den Saft auspressen.
3.

Sauce zubereiten

Butter in einer Pfanne bei schwacher Hitze schmelzen. Zwiebelwürfel darin 3 Minuten andünsten. Kräuter hinzufügen und alles mit Gemüsebrühe und Weißwein ablöschen. Kapern hinzufügen und Sauce aufkochen. Crème fraîche einrühren und mit restlichem Salz, Pfeffer und Orangensaft würzen.
4.

Lachs garen

Lachsfilets in die Sauce legen und bei schwacher Hitze und geschlossenem Deckel 4 Minuten ziehen lassen. Die Sauce darf dabei nicht kochen.
5.

Lachs anrichten

Die übrige Orange so großzügig schälen, dass auch die weiße Haut mit entfernt wird. In dünne Scheiben schneiden. Lachsfilets auf einer Platte anrichten und mit den Orangenscheiben garnieren.
Unser Tipp:
Dazu passt Langkornreis.

Zutaten

Für 4 Personen
4 Lachsfilet ohne Haut (tiefgekühlt)
250 ml Gemüsebouillon (zubereitet)
125 ml trockener Weißwein
125 g Crème fraîche
1 EL Zitronensaft
1 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
1,50 TL Salz
1 Zwiebel(n)
2 EL Kapern
3 Orange(n)
30 g Süßrahmbutter
4 EL gemischte Kräuter (tiefgekühlt)
Empfohlene Utensilien
Küchenpapier Pfanne mit (Glas-)Deckel Sieb Zitruspresse