Kokos-Schoko-Pralinen

Aufwand
20min Vorbereitung
20 min Zubereitung
Vegan
Laktosefrei

Zubereitung von: Kokos-Schoko-Pralinen

1.

Trüffelmasse zubereiten

Sojadrink mit Zucker und Grieß in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen. Vom Herd nehmen, Kokosraspel unterrühren und abkühlen lassen.
2.

Pralinen formen

Aus der Kokos-Grieß-Masse mit angefeuchteten Händen etwa 20 Kugeln formen und beiseitestellen.
3.

Pralinen überziehen

Schokolade grob hacken und mit Kokosfett in eine Metallschüssel geben. In einem Topf so viel Wasser aufkochen, dass man die Metallschüssel daraufsetzen kann, ohne dass diese jedoch das Wasser berührt. Schokolade und Fett unter Rühren mit dem Schneebesen über dem Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen. Die Pralinen mit einer Pralinengabel aufnehmen und in den Schokoguss tauchen. Etwas über der Schüssel abtropfen lassen und zum Trocknen auf ein Kuchengitter setzen.
Unser Tipp:
Damit die Schokohülle schön knackig bleibt, die Pralinen bis zum Servieren am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Zutaten

Für 4 Personen
250 ml Sojadrink
3 EL Rohrohrzucker
3 EL Weizengrieß
200 g Kokosraspel
150 g Zartbitter-Schokolade
2 EL natives Kokosöl
Empfohlene Utensilien
Kuchengitter Metallschüssel(n) Topf / Töpfe