Ingwer-Hirse-Spitzbuben

Aufwand
40min Vorbereitung
90 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Ingwer-Hirse-Spitzbuben

1.

Teig zubereiten

Hirseflocken im Blitzhacker fein zermahlen. Mit 400 g Weizenmehl, Butter in kleinen Würfeln, Eiern, Rohrohrzucker, 2 TL Ingwer und Salz in einer Schüssel zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
2.

Plätzchen ausstechen und backen

Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Teig auf der mit dem restlichen Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen und ca. 50 runde Plätzchen mit Wellenrand ausstechen. Bei der Hälfte in der Mitte ein Loch ausstechen. Alle Plätzchen auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen und 10–12 Min. backen, bis die Plätzchen zartbraun sind. Dann behutsam auf Kuchengitter legen und ca. 20 Min. abkühlen lassen.
3.

Plätzchen füllen und mit Puderzucker bestäuben

Fruchtaufstrich mit dem restlichen gemahlenen Ingwer glatt rühren. Die Plätzchen ohne Loch damit bestreichen, die Plätzchen mit Loch daraufsetzen und vorsichtig andrücken. Puderzucker mit einem Sieb über die fertigen Spitzbuben stäuben.

Zutaten

Für 4 Personen
100 g Hirseflocken
415 g Weizenmehl Type 405
200 g kalte (Süßrahm-)Butter
2 Ei(er) M
100 g Rohrohrzucker
4 TL gemahlener Ingwer
2 Prise(n) Salz
0,50 Glas (Gläser) Fruchtaufstrich Himbeere (210 g)
3,50 EL Puderzucker
Empfohlene Utensilien
Backblech Blitzhacker Handrührgerät Keksausstecher Kuchengitter Sieb