Honiglebkuchen

Aufwand
30min Vorbereitung
510 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Honiglebkuchen

1.

Butter-Zucker-Honigmasse herstellen

Am Vortag Butter, Honig, Zucker, Lebkuchengewürz und Kakao in einem Topf langsam erwärmen, dann einmal aufkochen und handwarm abkühlen lassen.
2.

Teig kneten

1 Ei und Salz unter die Masse rühren. Mehle mit dem Backpulver mischen und darübersieben. Alles zunächst mit einem Kochlöffel verrühren, dann mit den Händen zu einem homogenen Teig verkneten. Eine Kugel formen und über Nacht abgedeckt bei Raumtemperatur ruhen lassen.
3.

Teig ausstechen und backen

Am nächsten Tag Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ½ cm dick ausrollen und nach Belieben Formen ausstechen. Diese mit etwas Abstand auf 4 Bögen Backpapier verteilen. Das übrige Ei trennen, Eiweiß zur Seite stellen. Eigelb mit Sahne verquirlen und die Lebkuchen damit hauchdünn bestreichen. Backpapier auf Backbleche ziehen und je 2 Bleche im Ofen jeweils 15 Min. goldbraun backen, danach Gebäck vollständig auskühlen lassen.
4.

Lebkuchen verzieren

Das übrige Eiweiß mit den Quirlen des Handrührgerätes steif schlagen und Puderzucker unterrühren. Diese Glasur in einen Spritzbeutel mit feiner Spitze füllen und die ausgekühlten Lebkuchen nach Belieben verzieren. Danach vollständig trocknen lassen.

Zutaten

Für 4 Personen
100 g Süßrahmbutter
2 EL Schlagsahne
150 g Puderzucker
250 g Honig
125 g Vollrohrzucker
10 g Lebkuchengewürz
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
300 g Roggenvollkornmehl
300 g Weizenmehl Type 550
0,50 Packung(en) Backpulver
Empfohlene Utensilien
Backblech(e) Backpapier Handrührgerät Nudelholz Schüssel(n) Topf / Töpfe