Grünes Curry mit Kürbis

Aufwand
30min Vorbereitung
22 min Zubereitung
Vegan
Laktosefrei
Glutenfrei

Zubereitung von: Grünes Curry mit Kürbis

1.

Gemüse vorbereiten

Hokkaido waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Das Fruchtfleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Bohnen putzen, waschen und in 4 cm lange Stücke schneiden. Champignons putzen und in vierteln .
2.

Garflüssigkeit zubereiten

Sonnenblumenöl und Currypaste in einem Topf bei mittlerer Hitze ca. 2 Min. anschwitzen. Gemüsebrühenpulver mit Wasser nach Packungsanweisung zubereiten. Dann mit Kokosmilch und Zucker in den Topf geben und alles einmal aufkochen lassen.
3.

Curry garen und servieren

Kürbis und Kartoffeln zugeben und bei schwacher Hitze ca. 10 Min. zugedeckt leicht köcheln lassen. Tomaten waschen, halbieren und mit den Bohnen und Champignons zum Curry geben, alles noch ca. 10 Min. zugedeckt garen. Zum Schluss die Erdnüsse unterrühren und das Curry auf Schälchen verteilen. Koriander waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und klein schneiden. Curry damit garniert servieren.
Unser Tipp:
Statt frischen Bohnen können auch tiefgekühlte Bohnen verwendet werden, das spart Zeit.

Zutaten

Für 4 Personen
1 kleine(n) Hokkaido-Kürbis(se)
2 EL Rohrohrzucker
200 g Cocktailtomaten
50 g Erdnüsse geröstet und gesalzen
2 Stiel(e) Koriander
4 festkochende Kartoffel(n)
100 g Grüne Bohnen
100 g braune(r) Champignon(s)
2 EL Sonnenblumenöl
1 EL Currypaste
1 EL Gemüsebrühe (Pulver)
500 ml heißes Wasser
400 ml Kokosmilch
Empfohlene Utensilien
Topf / Töpfe