Dunkles Spritzgebäck mit Orangen-Kurkuma-Glasur

Aufwand
25min Vorbereitung
150 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Dunkles Spritzgebäck mit Orangen-Kurkuma-Glasur

1.

Teig zubereiten

Weiche Butter in Stücken, 100 g Puderzucker und Speisestärke in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts in 2–3 Minuten zu einer glatten Masse verrühren. Milch zugeben und erneut 1 Minute gründlich rühren. Salz, Mehl und Kakao hinzufügen und mit den Händen zügig zu einem homogenen Teig verkneten.
2.

Kekse backen

Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, zu Kreisen à 5 cm Durchmesser auf 2 mit Backpapier ausgelegte Bleche spritzen und je 15 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Anschließend auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
3.

Kekse glasieren

Für die Glasur die Orange heiß waschen, trocknen und die Schale fein abreiben. Orange auspressen und 60 ml Saft mit dem restlichen Zucker sowie Kurkuma zu einer glatten zähflüssigen Masse verrühren. Die Spritzgebäck-Kringel zur Hälfte in die Glasur tauchen, die geriebene Orangenschale über die Glasur streuen und auf einem Gitter oder einem Brettchen trocknen lassen – mindestens 2 Stunden, besser über Nacht.

Zutaten

Für 4 Personen
150 g weiche (Süßrahm-)Butter
250 g Puderzucker
60 g Speisestärke
145 ml Vollmilch
1 Prise(n) Salz
200 g Weizenmehl Type 405
50 g Kakaopulver (schwach entölt)
1 kleine(n) Orange(n)
3 Msp. gemahlener Kurkuma
Empfohlene Utensilien
Backblech Gemüse-/Küchenreibe Handrührgerät Spritzbeutel Sterntülle Zitruspresse