Afghanische Auberginen mit Quark

Aufwand
15min Vorbereitung
80 min Zubereitung
Vegetarisch
Glutenfrei

Zubereitung von: Afghanische Auberginen mit Quark

1.

Gemüse vorbereiten

Knoblauch schälen und fein würfeln. Auberginen putzen, schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und nebeneinander auf Küchenpapier legen. Mit reichlich Salz (etwa 4¾ TL) bestreuen und 30 Min. Wasser ziehen lassen.
2.

Quark zubereiten

Quark und 50 ml Wasser verrühren und mit restlichem Salz würzen.
3.

Auberginen braten

Auberginenscheiben mit Küchenpapier trocken tupfen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Auberginenscheiben darin portionsweise auf jeder Seite bei mittlerer Hitze in etwa 5 Min. goldbraun anbraten. Gebratene Auberginenscheiben auf Küchenpapier abtropfen lassen.
4.

Badenjan Borani fertigstellen

Das Öl in der Pfanne belassen und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 1 Min. andünsten, Kurkuma und Pfeffer dazugeben. Auberginenscheiben in die Pfanne schichten, restliches Wasser angießen und das Ganze bei geschlossenem Deckel und schwacher Hitze 30 Min. garen.
5.

Badenjan Borani servieren

Zwei Drittel des Quarks auf einer großen Platte dünn verstreichen. Auberginen darauf anrichten und mit restlichem Quark garnieren. Dazu passt frisches Brot.
Unser Tipp:
Das Rezept heißt im Original Badenjan Borani.

Zutaten

Für 4 Personen
4 Zehe(n) Knoblauch
1 kg Aubergine(n)
5 TL Salz
250 g Magerquark
150 ml Wasser
1 Prise(n) gemahlener Kurkuma
2 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
Empfohlene Utensilien
Küchenpapier Öl zum Frittieren Pfanne(n)