FilialART – Raum für außergewöhnliche Begegnung

"Kunst trifft Kunden" in der Alnatura Filiale in Bonn-Beuel.

Einen ganzen Verkaufstag lang gestalteten sieben Lernende eine Kunstaktion, bei der es nicht nur um Bio-Lebensmittel, sondern vor allem um Kunst im (Verkaufs-) Raum ging. In zwei intensiven Workshops erarbeitete das junge Team gemeinsam mit der künstlerischen Leiterin Natascha Böcker das Konzept für den abwechslungsreichen Aktionstag. Performances neben Müsli-Regalen, Verpackungs-Installationen neben dem Tiefkühlbereich oder interaktive Pantomime im Schaufenster – so machten die jungen Alnatura Mitarbeiter Kunst sinnlich erlebbar. Eine Choreografie gab es nicht, allein der Augenblick zählte.

Das Thema lautete „Die Welt der Schöpfung“ und wurde auf verschiedene Weise bearbeitet. Inspiriert wurde das Filial- ART-Team von Textauszügen aus der Schöpfungsmythologie verschiedener Kulturen, die von der Erschaffung der Welt erzählen. Das Team setzte sich daraufhin intensiv mit dem Thema Anfang auseinander. Es entstanden selbst geschriebene Texte über die Entstehungsgeschichte eines Produktes, das in der Filiale in Szene gesetzt wurde. Ein Pantomime-Stück handelte vom Anfang eines Samenkorns über das Wachsen der Pflanze bis hin zur Verarbeitung des Produktes.

Schon während der vorbereitenden Workshops wurde die Filiale als Atelier genutzt. So entstanden nicht nur Zeichnungen im Filialraum, sondern es wurde vor Ort modelliert und über die entstandenen Werke gemeinsam reflektiert.

Ganz in Weiß gekleidet, setzte sich das FilialART-Team deutlich von der Umgebung in der Filiale ab und erlebte, wie es ist, während des künstlerischen Schaffens von Kunden beobachtet oder irritiert wahrgenommen zu werden. Doch nicht nur Verwunderung war als Reaktion auf die Aktion zu erleben. Besonders bei der Arbeit mit weißer Modelliermasse, mit der die Lernenden ein Produkt ihrer Wahl nachformten, übertrug sich die Konzentration während der Arbeit auf den gesamten Filialraum. Die Atmosphäre wandelte sich und Ruhe sowie höchste Aufmerksamkeit waren intensiv spürbar und veranlassten Mitarbeiter wie Kunden zum Flüstern
Für den Aktionstag hatte sich das FilialART-Team drei interaktive Kunstaktionen überlegt. Die Kunden hatten hier die Gelegenheit, sich zu beteiligen. Am sogenannten „Wunschbaum“ durfte jeder der wollte, einen Wunsch hinterlassen. Am Ende des Tages hing dort neben vielen anderen Wünschen auch ein "Süssigkeiten essen ohne dick zu werden"-Wunschzettel.

Im Bereich Obst und Gemüse waren Kunden dazu aufgefordert – passend zum Thema "Die Welt der Schöpfung" – auf Kärtchen zu schreiben, was sie erschaffen würden, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten. Hier reichten die Ideen von Glück, Zufriedenheit und "kein Streit auf der Welt", über Schokolade bis zur Zeitmaschine und ergaben am Ende des Tages einen ganzen Vorhang an Schaffungswünschen.
Die letzte Station befand sich im Schaufenster. Es diente als Bühne für ein Improvisations-Theater, in dem der Kunde Gast sein durfte und einen Tee mit den FilialART-Aktionisten trinken konnte. Zu sehen gab es ein Pantomime-Schauspiel und Standbilder zum Thema "Am Anfang ist ...". Sie wurden sowohl nach außen auf die Straße als auch in die Filiale gespielt und kamen bei den Kunden sehr gut an. Den ganzen Tag über konnten sich interessierte Kunden an verschiedenen Stationen wie beispielsweise einer Dia-Show auf Leinwand oder einem Film auf dem Laptop sowie natürlich bei allen Beteiligten über das Projekt informieren.

Dass Kunst kein elitäres Vergnügen ist, das nur in Museen und hinter Absperrungen zu finden ist, sondern die Fähigkeit zur kreativen Schöpfung dem Menschen natürlicherweise innewohnt, war nur eine wichtige Erfahrung für das FilialART-Team. So berichtet Christina Jung, Lehrling aus der Beueler Filiale: "Ich habe erfahren, dass jeder Mensch eine kreative, künstlerische Ader hat und man sich gar nicht vergleichen kann."

Künstlerisches Arbeiten ist bei Alnatura fester Bestandteil des Ausbildungskonzeptes, da neben dem fachlichen Wissen die Entfaltung der Persönlichkeit wichtig für die Entwicklung einer beruflichen Identität ist. Mit dem Projekt FilialART wird den Lernenden ein Erfahrungsfeld geboten, in dem selbstständige Gestaltungsfähigkeit gefördert wird. Durch die gemeinsame Entwicklung einer künstlerischen Sprache können neue Strategien des Miteinanders erarbeitet werden, die über die bisherigen Möglichkeiten des Einzelnen hinausgehen. Kunst kann in der Ausbildung einen wichtigen Beitrag leisten, um die Dinge von verschiedenen Seiten betrachten zu können und sich neuen Herausforderungen auf ungewöhnliche Art und Weise zu stellen.

Linda Musiol, Studierende aus Köln, resümiert: "Ich habe erfahren, dass viel mehr Kunst und Kreativität in mir und in meinem Alltag stecken, als ich bisher dachte … Ich bin froh, dass ich mich auf dieses Projekt eingelassen habe."

››› Natascha Böcker, künstlerische Leiterin und Ausbildungsberaterin bei Alnatura

Ausbildung bei Alnatura

Für 2013 sind bundesweit zahlreiche Ausbildungsstellen bei Alnatura zu vergeben. Falls Sie sich bewerben möchten, schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an ausbildung@alnatura.de Wir freuen uns über zahlreiche und interessante Bewerbungen.