Gesichtspflege mit Naturkosmetik

Wussten Sie, dass sich schon ab Mitte 20 die körpereigenen Regenerationsprozesse verlangsamen und Stoffe, die für eine elastische, faltenfreie Haut sorgen, abgebaut werden? Spätestens jetzt bietet sich eine regelmäßige Pflege mit hautmilder Naturkosmetik an.

Gerade für die Gesichtspflege empfiehlt sich Naturkosmetik auf der Basis hochwertiger pflanzlicher Inhaltsstoffe. Egal ob das Hautbild eher trocken oder fettig, empfindlich oder normal ist, empfiehlt sich einedreistufige Basispflege aus
 
  1. Reinigen
  2. Tonisieren
  3. Cremen

1. Reinigen
Es liegt nahe, die Haut erst einmal von Schweiß, Staub oder Make-up zu befreien. Im Naturkosmetik-Regal stehen dazu Reinigungsmilch, Waschcreme und -gel zur Auswahl.

Reinigungsmilch wird einfach auf dem Gesicht verteilt und mit lauwarmem Wasser wieder abgenommen. Rückfettende Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass auch empfindliche Haut danach nicht spannt.

Waschcremes und -gels tragen sich dagegen besser auf der feuchten Haut auf. Dabei haben manche Waschcremes durch Heilerde oder ähnliches zugleich einen leichten Peeling-Effekt.

Waschgels eignen sich ihrerseits durch einen höheren Gehalt an waschaktiven Tensiden vor allem bei unreiner oder fettiger Haut.

2. Tonisieren
Wird die Gesichtshaut anschließend mit einem klärenden Gesichtswasser beziehungsweise Tonic befeuchtet, ist sie bestens für die Pflege vorbereitet. Viele Hersteller sprechen daher von "tonisieren" statt "klären". Naturkosmetik-Wasser versorgen die Haut zugleich mit ausgleichenden Pflanzenextrakten oder wässrigen Auszügen (Hydrolaten), die ausgleichend wirken sollen. Ebenfalls wichtig: je nach Hauttyp stehen Produkte mit oder ohne Alkohol zur Verfügung.

3. Cremen
Was das Cremen betrifft, so bieten die meisten Hersteller sowohl Produkte für den Tag als auch für die Nacht an. Während die Haut tagsüber vor Umwelteinflüssen und Feuchtigkeitsverlust geschützt werden soll, steht bei Nachtcremes die Unterstützung der natürlichen Regeneration der Hautzellen an erster Stelle. Während manche diesem Ziel mit nährenden Pflanzenölen entgegenkommen, setzen andere auf eine fettfreie Nachtpflege und/oder bieten ein spezielles Nachtserum an.

Seren oder Ampullen gehören zu den vielen modernen Spezialprodukten, die die Auswahl an Naturkosmetik fürs Gesicht ergänzen. Neben Gesichtsmasken lassen sich hier ansonsten Produkte zur Pflege der nochmal dünneren, sensiblen Haut im Augen- und Lippenbereich nennen.

Fehlt nur noch die tägliche Morgen-und Abendgymnastik vor dem Spiegel, und die heißt:  bitte das Spiegelbild anlächeln und ein Küsschen zuwerfen…