Rote-Bete-Kokos-Suppe (8)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    40 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    Keine Angabe
  • Schwierigkeit Aufwand
    ausgefallen
  • Nährwerte Nährwerte
    318 kcal pro Person

Zutaten

Für 4 Personen
  • 500 g Rote Bete
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Stück frischer ­Ingwer (ca. 4 cm)
  • 1 unbehandelte Orange
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • ½ Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • Meersalz, Pfeffer
  • frische Kräuter zum Garnieren (z. B. Koriander)

Zubereitung

Vorbereitung Rote Bete schälen und in Stücke schneiden.

Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße in feine Ringe schneiden. Ingwer schälen und reiben. Orange heiß waschen und abtrocknen. Die Hälfte der Orangenschale dünn abreiben und den Saft der ganzen Frucht auspressen.

Öl in einem Topf erhitzen. Rote Bete und Frühlingszwiebeln darin andünsten. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Ingwer, Orangensaft und -schale, Zimtstange und Sternanis zufügen und zugedeckt 20–25 min köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Suppe auf vier Teller verteilen und mit frischen Kräutern garnieren.

Bewertung & Kommentare (8)

  • 02.02.2016 12:34:28 | Micha

    Unglaublich lecker. Ich hatte schon lange Lust die Suppe mal auszuprobieren, konnte mir die Kombination Roter Bete mit Kokos und Orange nicht vorstellen, und bin jetzt sehr begeistert. Nur die Orange hatte ich mich nicht getraut mit Roter Bete zu mischen. Statt dessen habe ich nur geriebene Orangenschale benutzt, 2 EL Apfelessig gaben der Suppe die Säure. ...weiterlesen

  • 10.01.2016 00:54:33 | Petra

    Erdige Bete und exotische Kokus ergänzen sich auf wunderbare Weise. Lecker! Meine Gäste ware begeistert. Hab übrigens auch Kokusfett genommen und etwas mehr Ingwer. Statt Zimtstange auch Zimtblüten. Statt Frühlingszwiebeln richtige+Knofel.
    ...weiterlesen

  • 16.12.2015 23:01:19 | Loisbert

    Die Suppe hat mir nicht sonderlich gut geschmeckt. Für Gäste würde ich das auf keinen Fall machen, die Kokosmilch passt geschmacklich einfach nicht so richtig zur Bete. Meine Kinder haben das Weiteressen verweigert, was jetzt nicht unbedingt ein Gütekriterium sein muss, aber richtig toll fand ich das Rezept auch nicht. ...weiterlesen

  • 25.08.2015 19:02:59 | hobbykoch

    super lecker, das schon, aber wenn man bedenkt, wieviel krebserregendes cadmium in knollengemüse wie roter beete enthalten ist, unabhängig davon ob bio oder nicht, halte ich jetzt als vegetarier lieber abstand. hatte auch kokösöl verwendet gehabt. ...weiterlesen

  • 08.02.2015 21:18:39 | HealthyHappySteffi

    5 Sterne von mir, da sie echt richtig toll schmeckt, wunderschön aussieht und oben drauf noch vegan und glutenfrei ist :-)
    Ich habe aber Kokosöl anstatt Olivenöl verwendet. Passt auch super!
    ...weiterlesen

  • 08.02.2015 10:30:49 | HealthyHappySteffi

    5 Sterne von mir, da sie echt richtig toll schmeckt, wunderschön aussieht und oben drauf noch vegan und glutenfrei ist :-)
    Ich habe aber Kokosöl anstatt Olivenöl verwendet. Passt auch super!
    ...weiterlesen

  • 24.01.2015 09:52:11 | Puppenschuh
  • 14.01.2015 15:30:49 | minibruja

    Super aromatisch, echt spektakulär!
    Allerdings habe ich noch ein bisschen mit dem Pürierstab nachgeholfen, damit die Suppe ein bisschen sämiger wird, aber trotzdem noch ausreichend Rote-Bete-Stückchen als Art "Einlage" erhalten blieben ...weiterlesen

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.