Karamellbonbons mit Salz (0)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    ca. 30 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    ca. 1 Stunde auskühlen, schneiden, verpacken
  • Schwierigkeit Aufwand
    einfach
  • Nährwerte Nährwerte
    36 kcal pro Stück

Zutaten

Für ca. 50 Bonbons
  • Pflanzenöl für die Form
  • 250 ml Schlagsahne
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 2 EL Honig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Butter
  • Fleur de Sel nach Belieben
  • Bonbonpapier zum Einwickeln

Zubereitung

Eine flache Auflaufform dünn mit Pflanzenöl einpinseln. Zusätzlich bis über den Rand der Form mit Backpapier auslegen.

Sahne, Zucker, Honig, Vanillezucker und Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. Temperatur erhöhen und Masse für 15–18 min unter gelegentlichem Rühren mit einem Gummispatel kochen lassen, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen hat. Die Masse wird mit der Zeit leicht zähflüssig und wirft immer größere Blasen.

Topf vom Herd nehmen, weiterhin stetig durchrühren, dabei leicht abkühlen lassen. Nun verändert sich die Masse nochmals in ihrer Konsistenz und bekommt einen schönen Glanz.

Noch warme Masse in die vorbereitete Form gießen und zunächst bei Raumtemperatur abkühlen lassen. Die Oberfläche zieht eine dünne Haut und wird fester, was man mit einem leichten Fingerdruck fühlen kann. Jetzt Karamellmasse nach Belieben mit Fleur-de-Sel-Flocken würzen und vollständig auskühlen lassen. Form für ca. 30 min in den Kühlschrank stellen.

Karamell mit Backpapier aus der Form heben und mit einem scharfen, leicht geölten Messer nach Belieben portionieren. Die Bonbons lassen sich in Zellophanpapier gewickelt bei Raumtemperatur aufbewahren.

Lesetipp
Dieses Rezept stammt aus der 2017er-Serie "Zwei, die sich mögen" des Alnatura Magazins. Hier werden überraschende kulinarische Pärchen beschrieben, die Sie vielleicht auch einmal kennenlernen möchten. Alle bisher erschienen Artikel finden Sie hier.

Bewertung & Kommentare (0)

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.