Gefüllte Dinkel-Kräuter-Flädle (0)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    Keine Angabe
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    Keine Angabe
  • Schwierigkeit Aufwand
    schnell ausgefallen
  • Nährwerte Nährwerte
    Keine Angabe

Zutaten

4 Portionen
  • Flädle:
  • 180g Dinkelmehl
  • Prise Salz
  • 6 Eier
  • 380ml Milch
  • etwas zerl. Butter
  • 5 EL Kräuter (z. B. Kerbel, Petersilie, Schnittlauch)
  • Öl zum Backen
  • Füllung:
  • 2–3 kl. rote Zwiebeln
  • 10 mittlere Steinchampignons
  • Butter zum Braten
  • frischer Thymian
  • gehackte Petersilie
  • 280 g gekochtes Sauerkraut

Zubereitung

Für die Flädle Mehl und Salz in eine Schüssel geben und mit den Eiern verrühren. Die Milch unter Rühren hinzufügen und zum Schluss die flüssige Butter zugeben. Den Teig eine halbe Stunde stehen lassen. Die Kräuter sehr fein hacken und in den Teig geben. Hauchdünne Pfannkuchen (Flädle) in der Pfanne ausbacken. Für die Füllung Zwiebeln in halbe Ringe schneiden, Champignons waschen und in Scheiben schneiden. Beides in Butter hellbraun andünsten den abgezupften Thymian und die gehackte Petersilie dazugeben. Das Sauerkraut dazu, alles kurz anschwitzen und die Flädle gleichmäßig füllen.

Tipp

Dazu kann man einen Kräuterdip reichen, garniert mit Salatblättern.

Bewertung & Kommentare (0)

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.