Frühstücks-Boote-Brote (0)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    30-40 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    30 Minuten Gehzeit + 50 Minuten Backzeit
  • Schwierigkeit Aufwand
    einfach
  • Nährwerte Nährwerte
    Keine Angabe

Zutaten

Für 2 Brote
  • 1 kg Dinkelvollkornmehl
  • 3 gestrichene TL Meersalz
  • 1–2 Päckchen Trockenhefe (für 1 kg Mehl)
  • ca. 600 ml warmes Wasser
  • 1 säuerlichen Apfel
  • 250 g Saatenmischung
  • etwas Butter für die Kastenformen

Zubereitung

Backofen auf 50 °C vorheizen.

Für den Teig Dinkelvollkornmehl in eine hitzefeste Schüssel geben und im Ofen 5 Minuten anwärmen. Meersalz und Trockenhefe unter das Mehl mischen. Warmes Wasser nach und nach unterkneten, bis ein fester Teig entsteht. Teig in der Schüssel 10 Minuten kräftig mit den Händen kneten: Erst mit einer Hand, dabei die Schüssel gleichmäßig drehen, dann mit beiden Händen, dabei die Kinder die Schüssel fest halten lassen. Teig zurück in die Schüssel geben, mit etwas Mehl bestäuben und im 50 °C heißen Ofen ca. 20 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit den Apfel waschen und auf der Reibe reiben und zusammen mit der Hälfte der Saatenmischung unter den Teig kneten.

Kastenformen dünn mit etwas Butter auspinseln. Teig in zwei Portionen teilen, noch mal kräftig durchkneten. Die Teiglinge in der restlichen Saatenmischung wälzen und in die Kastenformen geben.

Brote in den kalten Ofen schieben. Ofen auf 220 °C hoch schalten und die Brote darin ca. 50 Minuten backen. Die fertigen Brote aus dem Ofen nehmen und sofort mit feuchten Geschirrtüchern bedecken.

Besonders Spaß macht es den Kindern, wenn jeder sein eigenes Brötchen formt. Die Backzeit beträgt dann nur noch 15 Minuten bei 200 °C.

Pannenhilfe: Wenn der Hefeteig nicht aufgeht: In der Schüssel noch einmal bei 50 °C in den Backofen stellen. Tut sich immer noch nichts, ½ Päckchen Trockenhefe mit 1 EL lauwarmem Wasser anrühren und unterkneten.

Dazu passt als Aufstrich:
Apfeltraum-Aufstrich
Karotten-Streich
Kinder-Tomatenbutter

Tipp

Sie können statt Dinkel- auch Weizenvollkornmehl verwenden oder die Saaten durch gehackte Nüsse und Rosinen ersetzen.

Bewertung & Kommentare (0)

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.