Asiatische Bohnensuppe (10)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    70 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    Einweichzeit über Nacht
  • Schwierigkeit Aufwand
    ausgefallen
  • Nährwerte Nährwerte
    180 kcal pro Portion

Zutaten

4 Portionen
  • 100 g Azukibohnen
  • Wasser zum Einweichen
  • 2 Lauchstangen
  • 2 Karotten
  • 150 g Spitzkohl
  • 1 Chilischote
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 EL Sesam- oder Olivenöl
  • 2 – 3 TL Currypulver
  • 1 TL Koriander
  • 400 ml Kokosmilch
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 Glas Kidneybohnen
  • 2 EL Sojasoße
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL gehackte Petersilie oder frischer Koriander

Zubereitung

Azukibohnen über Nacht in Wasser einweichen. Im Einweichwasser ca. 45 min kochen, bis die Bohnen bissfest sind. Vorbereitung: Lauch putzen, in 4 – 5 handliche Stücke und dann in feine Streifen schneiden. Karotten und Spitzkohl ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Chili der Länge nach halbieren, entkernen und fein hacken (dazu am besten Handschuhe tragen). Ingwer ebenfalls fein hacken. Kochen: Öl in einem Topf erhitzen und Chili und Ingwer anschwitzen. Mit Currypulver und Koriander bestäuben und mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. Lauch, Karotten und Spitzkohl kurz anschwitzen, dann zu der Brühe in den Topf geben. Anschließend in der Suppe ca. 10 min köcheln lassen. Azuki- und Kidneybohnen abtropfen, zufügen und weitere 10 min ziehen lassen. Mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Petersilie oder frischem Koriander bestreuen und servieren.

Bewertung & Kommentare (10)

  • 18.06.2017 20:30:23 | Viktoria

    Gutes und durchaus schnelles Rezept. Wer nicht weiß, was drin ist, muß schon ein Spezialist sein um die Einzelzutaten herauszufinden. Das mag ich.
    Die Zubereitung ist sogar "händisch", also ohne Unterstützung von raffinierten Schneidegeräten schnell erledigt. Und selbst gekocht schmeckt immer noch am besten. ...weiterlesen

  • 18.06.2017 20:29:28 | Viktoria

    Gutes und durchaus schnelles Rezept. Wer nicht weiß, was drin ist, muß schon ein Spezialist sein um die Einzelzutaten herauszufinden. Das mag ich.
    Die Zubereitung ist sogar "händisch", also ohne Unterstützung von raffinierten Schneidegeräten schnell erledigt. Und selbst gekocht schmeckt immer noch am besten. ...weiterlesen

  • 09.01.2015 10:42:13 | Isi

    Superlecker!
    Aufwendig ist es nicht, denn eingeweicht ist über Nacht und da bisschen Julien schibbeln geht schnell und es lohnt sich auf jeden Fall. ...weiterlesen

  • 10.03.2013 13:52:42

    SUPERRRR LECKERRRRR !!! ...weiterlesen

  • 13.01.2013 10:24:47 | Vanessa

    Super leckeres Rezept, danke! Aber heisst es nicht Adzukibohnen mit D? Egal, hauptsache es schmeckt. ...weiterlesen

  • 20.02.2011 20:05:08

    sehr lecker, schmeckte sogar meinem Mann! ...weiterlesen

  • 12.01.2011 17:59:53

    sehr lecker, mal was anderes! ...weiterlesen

  • 09.01.2011 22:33:56

    Die Suppe schmeckt gut, ist auch kein allseits bekanntes Standardrezept - aber tatsächlich sehr aufwändig. ...weiterlesen

  • 06.01.2011 18:50:38 | Reinhardt

    Ich habs versucht, aber mit zu wenig Ingwer, die Suppe braucht das. Mir hats geschmeckt, meine Frau mag halt keinen Ingwer! ...weiterlesen

  • 04.01.2011 20:11:42 | Irmingard

    Sehr interessant, aber für mich zu aufwändig. ...weiterlesen

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.