Öko-Test 08/16

Öko-Test hat für die August-Ausgabe 2016 einen Test zu Rooibostees veröffentlicht und diese auf Pyrrolizidinalkaloide (PA) getestet. Insgesamt wurden 22 Produkte untersucht, darunter 11 Bio-Tees.

Noten wurden nicht vergeben. Öko-Test hat die ermittelten PA-Gehalte für 3 Produkte als "Spuren" und für 3 Produkte als "erhöht" eingestuft. Für 16 Tees wurden die Gehalte mit "stark erhöht" bewertet.

Öko-Test stellt fest, dass für den Alnatura Rooibostee der gesundheitsbasierte Richtwert für PA nicht überschritten wird. Auch der strengere "Zielwert" des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) wird eingehalten. Dennoch hat Öko-Test die ermittelten PA-Spuren mit "erhöht" bewertet.

Zum Hintergrund:
Pyrrolizidinalkaloide (PA) sind natürliche Pflanzeninhaltsstoffe, die in verschiedenen Pflanzenarten vorkommen. PA dienen diesen Pflanzen zur Abwehr von sogenannten "Fraßfeinden". In den Teekräutern selbst kommen diese Stoffe nicht vor, jedoch in Beikräutern, die auf denselben Flächen wie die Teepflanze wachsen. Bei der Ernte können vereinzelt und unbeabsichtigt Beikräuter miterfasst werden und dadurch PA in den Tee gelangen.

Als "Zielwert" hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) vorsorglich eine tägliche Aufnahmemenge festgelegt, bei der auch bei einem lebenslangen Verzehr nicht von einer Gesundheitsgefährdung auszugehen ist. Öko-Test bestätigt, dass dieser maximale Wert beim Alnatura Rooibostee auch für "Vielverzehrer" unterschritten wird.

Der Gesamtgehalt an Pyrrolizidinalkaloiden liegt bei der von Öko-Test analysierten Probe Alnatura Rooibostee in einem niedrigen Bereich. Dies ist den systematischen und umfassenden Anstrengungen unseres Herstellerpartners zu verdanken.

Unser Herstellerpartner schult Landwirte und Mitarbeiter vor Ort intensiv, um Beikräuter, die PA enthalten, identifizieren zu können.  Diese werden dann vor der Ernte soweit wie möglich entfernt. Die eingeleiteten Maßnahmen werden begleitet und deren Wirksamkeit überprüft.