Tamarindencurry mit Tofu

Aufwand
25min Vorbereitung
20 min Zubereitung
Vegan
Laktosefrei
Glutenfrei

Zubereitung von: Tamarindencurry mit Tofu

1.

Tofu marinieren

Tofu in Würfel mit 2 cm Seitenlänge schneiden. In eine Schüssel geben und mit Tamarindenpaste und 1 EL Sesamöl marinieren.
2.

Gemüse vorbereiten

Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Sellerie putzen und waschen. Möhren putzen, schälen und Enden abschneiden. Sellerie und Möhren in feine Scheiben schneiden. Spinat verlesen, waschen und grobe Stiele entfernen.
3.

Reis zubereiten

In einem Topf reichlich Wasser aufkochen. Darin den Reis nach Packungsanleitung garen. In ein Sieb abgießen und bis zum Servieren warm halten.
4.

Curry zubereiten

Inzwischen 2 EL Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und darin Zwiebelwürfel, gehackten Knoblauch sowie gehackte Chilischote bei mittlerer Hitze 2 Min. anbraten. Mit Currypulver und Gemüsebrühe bestäuben und kurz anrösten. Sellerie- und Karottenscheiben dazugeben und 5 Min. andünsten. Alles mit Sojamilch ablöschen und 10 Min. köcheln lassen. Ahornsirup und Tofuwürfel in die Pfanne geben und in der Sauce kurz erhitzen. Den Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen, dann alles verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen. Das Curry heiß zum Reis servieren.

Zutaten

Für 4 Personen
200 g Tofu natur
200 g Basmatireis
3 TL Currypulver
2 TL Gemüsebrühe (Pulver)
500 ml Sojadrink
2 EL Ahornsirup
0,50 TL Salz
2 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
0,50 TL gemahlener Koriander
2 TL Tamarindenpaste
3 EL Sesamöl
1 Zwiebel(n)
1 Zehe(n) Knoblauch
1 rote Chilischote / Peperoni
4 Stange(n) Staudensellerie
2 Möhre(n)
200 g Blattspinat
Empfohlene Utensilien
Pfanne(n) Sieb Topf / Töpfe