Spinat-Kartoffel-Knödel

Aufwand
10min Vorbereitung
10 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Spinat-Kartoffel-Knödel

1.

Spinat antauen, Knoblauch und Zwiebel vorbereiten

Spinat ca. 20 Minuten antauen lassen. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken.
2.

Knoblauch- und Zwiebelwürfel glasig dünsten, mit Reisdrink ablöschen

Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch- und Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten, mit dem Reisdrink ablöschen und vom Herd nehmen.
3.

Spinat und Knoblauch-Zwiebel-Flüssigkeit mischen, würzen und pürieren, Knödelteigmischung dazugeben

Spinat mit der Knoblauch-Zwiebel-Flüssigkeit in einen hohen Rührbecher geben, Salz und Pfeffer hinzufügen und 1 Prise Muskatnuss darüberreiben. Mit dem Pürierstab sehr fein pürieren. Knödelteigmischung dazugeben, gründlich vermengen und 10 Min. quellen lassen.
4.

Aus Knödelmasse Kugeln formen und kalt stellen

Aus der Knödelmasse 20 walnussgroße Kugeln formen und bis zur Verwendung im Kühlschrank kalt stellen.
5.

Spinatknödel aufspieße und gar ziehen lassen

Die Spinatknödel auf Fonduegabeln aufspießen und im siedenden Fond 10 Min. gar ziehen lassen.

Zutaten

Für 4 Personen
225 g Blattspinat (tiefgekühlt)
1 Zehe(n) Knoblauch
1 kleine(n) Zwiebel(n)
1 EL Bratöl
25 ml Reisdrink
0,50 TL Salz
2 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Muskatnuss
1 Beutel Kartoffelknödel (Pulver) (112,50 g)