Original italienischer Pizzateig

Original italienischer Pizzateig

 
Aufwand
20 Min. Vorbereitung
15 Std.
0 Min.
Zubereitung
Vegan
Laktosefrei

Zubereitung von: Original italienischer Pizzateig

1.

Teig kneten und ruhen lassen

Am Vortag Hefe in lauwarmen Wasser in einer großen Schüssel auflösen und dann 2 EL Olivenöl, Salz und Mehl zugeben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur 10-15 Min. ruhen lassen.
2.

Teig dehnen und Falten

Den Teig auf die Arbeitsfläche stürzen und von oben unter den Teig greifen, lang nach oben ziehen und über den Teig nach unten legen. Den Teig um 90° Grad drehen und diesen Schritt noch 4-8 Mal wiederholen bis die entstandene Teigkugel merklich straffer geworden ist (dehnen und Falten). Den Teig mit der umgedrehten Schüssel abdecken und für 15 Min. ruhen lassen, dann das Dehnen und Falten wie oben beschrieben wiederholen. Für weitere 1 bis 2 Wiederholungen so verfahren und den Teig nach dem letzten Dehnen und Falten in die Schüssel geben, luftdicht abdecken und 13 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
Das Dehnen und Falten dient dazu dem Teig eine elastische Struktur zu geben und die entstehenden Gärgase gut halten zu können.
3.

Teiglinge formen

Am nächsten Tag 4 Std. vor dem Weiterverarbeiten die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig darauf stürzen und in 4 Stücke teilen. Jedes Stück vorsichtig nach unten einschlagen und zu einer Kugel formen. Dazu den Teig rundum von allen Seiten 3- bis 4-mal etwas anheben, Teigrand leicht zur Mitte ziehen und sanft andrücken. Nicht mehr kneten, damit die Luft möglichst im Teig bleibt. Teigstücke in leicht geölte Schalen geben und abgedeckt bei Raumtemperatur 4 Stunden ruhen lassen.
4.

Ofen vorheizen

Den Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, dabei das Backblech miterhitzen.
Wer einen Pizzastein benutzt (verbessert das Ergebnis erheblich), sollte diesen 45 Min. vorheizen, damit er ausreichend heiß ist.
5.

Pizza formen

Nun jedes Teigstück auf der mit Grieß ausgestreuten Arbeitsfläche legen und entweder vorsichtig auseinanderziehen oder auf den Handrücken setzen und mit der anderen Hand schonend ausziehen. Dann auf ein Backpapier legen.
6.

Pizzen belegen und backen

Tomatenstücke aus der Dosse dünn auf die Teigfladen streichen und nach Belieben belegen. Pizzen nacheinander jeweils mit einem Pizzaschieber auf ein Backblech (alternativ einen Pizzastein) geben und jede Pizza 8–10 Min. backen, bis der Teigrand leicht braun ist.
7.

Pizza mit frischen Zutaten belegen und servieren

Nach dem Backen die Pizza mit getrocknetem Oregano bestreuen und nach Belieben mit frischen Zutaten belegen, die nicht mitgebacken werden sollten.
Unser Tipp:
Das Geheimnis eines perfekten Pizzateigs: Nicht ausrollen, sondern in Form ziehen.

Zutaten

Für 4 Stück
1 gestrichene(r) TL Trockenhefe (3 g)
350 ml lauwarmes Wasser
2 EL Olivenöl (20 g)
2 TL Salz (10 g)
600 g Weizenmehl Type 405
400 g Tomatenstücke (Konserve)
2 EL Weizengrieß (20 g)
1 TL getrockneter Oregano (2 g)
Empfohlene Utensilien
Backpapier Handrührgerät Schüssel(n) Teigkarte

Nährwerte

    Einheit
  • kcal
  • kJ
  • Fett
  • Davon gesättigte Fettsäuren
  • Kohlenhydrate
  • Davon Zucker
  • Ballaststoffe
  • Eiweiß
  • Salz
    pro Portion
  • 600 kcal
  • 2539 kJ
  • 6,74 g
  • 0,99 g
  • 114,69 g
  • 3,70 g
  • 5,53 g
  • 17,05 g
  • 2,50 g

Was bedeutet vegan, vegetarisch, gluten- und laktosefrei bei Alnatura Rezepten?

Informieren Sie sich über die genaue Erklärung der Kennzeichnung von veganen, vegetarischen, gluten- und laktosefreien Alnatura Rezepten.