Okroschka mit Kefir (Kalte Kräutersuppe mit Einlage)

Aufwand
25min Vorbereitung
240 min Zubereitung
Vegetarisch
Glutenfrei

Zubereitung von: Okroschka mit Kefir (Kalte Kräutersuppe mit Einlage)

1.

Suppe zubereiten

Für die Suppe 1 Bund Dill und 1 Bund Schnittlauch waschen und trocken schütteln, dann grob schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und den weißen Teil ebenfalls grob schneiden. Alles in einen hohen Rührbecher geben. Kefir, Senf und Zucker zugeben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 4 Stunden kalt stellen.
2.

Einlage zubereiten

Für die Einlage die Eier in einem Topf mit Wasser bedeckt nach Belieben weich oder hart garen. Gurke schälen, längs halbieren und etwas aushöhlen. Das herausgelöste Fruchtfleisch beiseitelegen. Kartoffeln pellen und wie die Gurke in kleine Würfel schneiden. Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Eier abgießen, pellen und halbieren. Übrigen Dill und Schnittlauch waschen, trocken schütteln und grob schneiden, das Grün der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
3.

Suppe anrichten und servieren

Suppe aus dem Kühlschrank nehmen, mit dem Essig abschmecken. Das herausgelöste Fruchtfleisch der Gurke zugeben und die Suppe erneut pürieren. Gurken, Kartoffeln und Radieschen in tiefen Tellern anrichten, die Suppe angießen. Kräuter und Frühlingswiebelgrün darüberstreuen und die Eihälften darauflegen.
Unser Tipp:
Statt Apfelessig kann man auch das Gurkenwasser von Gewürzgurken zum Abschmecken der Suppe verwenden.

Zutaten

Für 4 Portion(en)
2 Bund Dill
2 Ei(er) M (130 g)
1 Salatgurke(n) (600 g)
150 g Pellkartoffel(n)
0,50 Bund Radieschen
1 TL Apfelessig
1,50 Bund Schnittlauch
2 Frühlingszwiebel(n)
1,20 l Kefir
1 TL mittelscharfer Senf
2 TL Rohrohrzucker
0,50 TL Salz
4 Prise(n) gemahlener weißer Pfeffer
Empfohlene Utensilien
Gemüsehobel Pürierstab / Stabmixer Rührbecher Sparschäler Topf / Töpfe