Maronen-Tofu-Pfanne mit gebackenem Feta und Rotkohl

Aufwand
20min Vorbereitung
35 min Zubereitung
Vegetarisch
Glutenfrei

Zubereitung von: Maronen-Tofu-Pfanne mit gebackenem Feta und Rotkohl

1.

Zutaten vorbereiten

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Rotkohl in einem Sieb abtropfen lassen. Feta und Tofu aus der Packung nehmen und ebenfalls abtropfen lassen. Räuchertofu in ½ cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine halb Ringe schneiden. Maronen nach Packungsanleitung 7 Minuten in Salzwasser blanchieren, dann abtropfen lassen.
2.

Feta und Rotkohl backen

Rotkohl in einer Schüssel mit Zimt und Pfeffer vermengen. Feta in 4 Stücke teilen und nebeneinander in eine Auflaufform geben. Den Rotkohl um den Feta herum verteilen und im Ofen (Mitte) 15 Minuten backen.
3.

Maronenpfanne zubereiten und servieren

Inzwischen das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Tofuwürfel darin 8 Minuten bei hoher Hitze unter gelegentlichem Wenden kross anbraten. Für 1 weitere Min. die Zwiebeln dazu geben und glasig dünsten, dann die Maronen für 2 Min. dazugeben und ringsherum anrösten. Den Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen. Mit Apfelessig ablöschen, leicht einreduzieren lassen und über dem fertig gebackenen Feta-Rotkohl verteilen.
Unser Tipp:
Dazu passen Kartoffelklöße, Baguette, Hirse, Reis oder Bulgur.

Zutaten

Für 4 Personen
1 Glas (Gläser) Rotkohl (Konserve) (650 g)
3 EL Apfelessig
2 Packung(en) Feta (360 g)
1 Packung(en) Räuchertofu (175 g)
2 rote Zwiebel(n)
400 g Maronen (tiefgekühlt)
1 TL gemahlener Zimt
0,50 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
3 EL Olivenöl
2 EL Rohrohrzucker
Empfohlene Utensilien
Auflaufform beschichtete Pfanne(n) Schüssel(n) Sieb Topf / Töpfe