Kochbananen-Gemüse-Curry mit gebratenem Tofu

Aufwand
10min Vorbereitung
20 min Zubereitung
Vegan
Laktosefrei
Glutenfrei

Zubereitung von: Kochbananen-Gemüse-Curry mit gebratenem Tofu

1.

Gemüse vorbereiten

Frühlingszwiebeln waschen, putzen, eine Stange in feine Ringe schneiden, den Rest klein hacken. Karotten und Bananen schälen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Blumenkohl waschen und in einzelne Rößchen teilen. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.
2.

Curry kochen

1 El Sesamöl in einem Wok oder einer breiten Pfanne erhitzen. Knoblauch und Ingwer zusammen mit Bananen, Blumenkohl und Karotten bei hoher Hitze ca. 2 Min. anbraten. Dann die Currypaste unterheben. Mit Sojasoße ablöschen und mit Kokosmilch aufgießen. Curry ca. 6 Min. bei mittlerer Hitze offen köcheln lassen. Danach die Frühlingszwiebel untermischen und weitere 3-4 Min. mitgaren. Curry mit Salz, Zucker und etwas Limonensaft sowie fein abgeriebene Schale abschmecken.
3.

Tofu braten und Curry servieren

Inzwischen Tofu würfeln und in einer zweiten Pfanne im restlichem Sesamöl 6-10 Min. bei mittlerer Hitze rundum anbraten. Auf dem Curry verteilen und mit Frühlingszwiebelringen bestreut servieren.
Unser Tipp:
Dazu passen Reis oder Asia-Nudeln.

Zutaten

Für 4 Personen
5 Stück(e) Frühlingszwiebel(n)
400 ml Kokosmilch
0,50 TL Salz
3 Prise(n) Zucker
0,50 Limette(n) (Saft und Abrieb)
200 g Tofu natur
3 Kochbanane(n)
2 Möhre(n)
250 g Blumenkohl
1 Zehe(n) Knoblauch
25 g Ingwerwurzel
3 EL Sesamöl
3 TL rote Curry-Paste
3 EL Sojasauce