Frühlingskräutersuppe

Frühlingskräutersuppe

 
Aufwand
25 Min. Vorbereitung
25 Min. Zubereitung
Vegetarisch
Glutenfrei

Zubereitung von: Frühlingskräutersuppe

1.

Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln vorbereiten

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Kartoffeln ebenfalls schälen und klein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten anschwitzen.
2.

Suppe kochen

Kartoffeln zugeben und mit Weißwein ablöschen. Diesen fast komplett einkochen lassen, dann die Gemüsebrühe zugeben, einmal aufkochen lassen und dann 25 Minuten zugedeckt bei kleiner Hitze leicht köcheln lassen.
3.

Suppe abschmecken und servieren

Inzwischen die Kräuter waschen, grob hacken und 2 EL Kräuter beiseitelegen. Restliche Kräuter zusammen mit der Crème fraîche zur Suppe geben. Diese mit dem Mixstab cremig pürieren und mit Meersalz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken. Suppe mit Kräutern bestreut servieren.
Als Frühlingskräuter eignen sich Schnittlauch, Bärlauch und Kerbel. Wenn Sie diese Kräuter gerade nicht bekommen, dann können Sie auch tiefgefrorene Gartenkräuter verwenden.
Unser Tipp:
Dazu passen frisches Baguette und Croutons.

Zutaten

Für 4 Portion(en)
1 Zwiebel(n)
3 Prise(n) Muskatnuss
2 Zehe(n) Knoblauch
250 g mehligkochende Kartoffel(n)
200 ml trockener Weißwein
1 l Gemüsebouillon (zubereitet)
1 Bund gemischte Kräuter
150 g Crème fraîche
0,50 TL Salz
5 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
Empfohlene Utensilien
Pürierstab / Stabmixer Topf / Töpfe

Nährwerte

    Einheit
  • kcal
  • kj
  • Fett
  • Davon gesättigte Fettsäuren
  • Kohlenhydrate
  • Davon Zucker
  • Ballaststoffe
  • Eiweiß
  • Salz
    pro Portion
  • 247 KCL
  • 1025 KJ
  • 12,40 G
  • 7,24 G
  • 17,66 G
  • 6,25 G
  • 4,10 G
  • 4,07 G
  • 3,35 G