Chai-Plätzchen

Chai-Plätzchen

 
Aufwand
15 Min. Vorbereitung
4 Std.
12 Min.
Zubereitung

Zubereitung von: Chai-Plätzchen

1.

Teig herstellen

Teebeutel aufschneiden und Tee in einem Mörser fein mahlen. Süßrahmbutter mit Zucker, Vanillezucker und dem gemahlenen Chai in einer Rührschüssel mit den Quirlen des Handrührgerätes 2 Min. schaumig schlagen. Mehl und Salz dazugeben und unterrühren. Mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in ein oder mehrere saubere Schraubgläser mit möglichst weitem Hals füllen, zuschrauben und mindestens 4 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
2.

Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen

Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ½ cm dick ausrollen und mit Keksförmchen Plätzchen ausstechen. Auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Die Teigreste zügig erneut zu einer Kugel formen, ausrollen und weitere Plätzchen ausstechen.
3.

Plätzchen backen

Backbleche im Ofen 10–12 Min. zartbraun backen. Die Plätzchen auskühlen lassen und in einer Dose oder Gläsern luftdicht verschlossen aufbewahren.
Unser Tipp:
Zum Verzieren eignen sich Kuvertüre und Zuckerguss. Für einen Zuckerguss 1 EL (Blut-)Orangensaft mit 3 gehäuften EL Puderzucker mischen, die ausgekühlten Plätzchen damit bestreichen und gut trocknen lassen. Statt Frischhaltefolie: Die Schraubgläser der Alnatura Kokosöle eignen sich mit ihrer weiten Öffnung gut zum Aufbewahren von Teig.

Zutaten

Für 35 Stück
3 Beutel Chai-Tee (6 g)
140 g Süßrahmbutter
80 g Vollrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker (10 g)
200 g Weizenmehl Type 550
1 Prise(n) Salz (0,05 g)
Empfohlene Utensilien
Backblech(e) Backpapier Handrührgerät Mörser Schraubglas Schüssel(n)

Nährwerte

    Einheit
  • kcal
  • kJ
  • Fett
  • Davon gesättigte Fettsäuren
  • Kohlenhydrate
  • Davon Zucker
  • Ballaststoffe
  • Eiweiß
  • Salz
    pro Portion
  • 61 kcal
  • 253 kJ
  • 3,37 g
  • 2,24 g
  • 6,82 g
  • 2,75 g
  • 0,22 g
  • 0,65 g
  • 0 g