Was geschieht mit den Bruderküken?

Während die weiblichen Bio-Küken als Legehennen heranwachsen, werden die männlichen Bio-Küken („Bruderküken“) als Masthähnchen aufgezogen. Sie leben rund doppelt so lang wie konventionelle Masthähne, bevor sie geschlachtet werden. Seit 2017 bietet Alnatura mit einem Babygläschen ein erstes Produkt mit Fleisch von Bruderhähnen an. Mit der Geflügel-Bratwurst kommt 2019 ein weiteres Produkt aus Bruderhahn-Fleisch ins Sortiment. Über diese Produkte wird nur ein Teil des erzeugten Fleisches verarbeitet. Der größere Teil des Fleisches wird zur Herstellung von Hühnersuppe verwendet. Den Bio-Mästern und Bio-Anbauverbänden ist eine gute Verwertung des Bruderhahnfleisches wichtig, entsprechend setzen sie sich dafür ein. Auch durch deren Engagement kann der Markt für das Fleisch der Bruderhähne weiter aufgebaut werden.