Zweierlei Kohlpäckchen (0)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    11/2 Stunden
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    Backzeit 30 Minuten
  • Schwierigkeit Aufwand
    Keine Angabe
  • Nährwerte Nährwerte
    Keine Angabe

Zutaten

Für ca. 4 Personen
  • 1 Kopf Rotkohl
  • 1 Kopf Weißkohl
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g geschroteter Grünkern
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • etwas frische Petersilie
  • 50 ml Sahne
  • 1 Ei
  • Meersalz, Pfeffer
  • Sauce
  • 1 EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 ml Weißwein
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • Meersalz, Pfeffer
  • Außerdem
  • Bindfaden

Zubereitung

Rotkohl und Weißkohl jeweils 10 Minuten in gesalzenem, leicht kochendem Wasser blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken. So lassen sich die Blätter leichter abnehmen. Für die Kohlpäckchen die äußeren Blätter verwenden, da diese größer sind. Ein Stück des harten Strunks mit einem Messer entfernen – aber nicht zu viel, sonst lassen sich die Kohlpäckchen nicht mehr wickeln.

1 EL Butter in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen. Zwiebel, Karotten und Knoblauch schälen, fein würfeln und 5 Minuten in der Butter anschwitzen. Grünkern zugeben und weitere 3 Minuten anschwitzen. Gemüsebrühe angießen und zugedeckt 30 bis 40 Minuten kochen. Danach in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.

Petersilie hacken und mit Sahne und Ei unter die Grünkernmischung rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jeweils 3-4 EL der Füllung auf das untere Drittel des Kohlblattes geben. Das Ende des Blattes einmal über die Füllung schlagen, die Seiten einschlagen und vollständig aufrollen. Die Kohlpäckchen mit einem Faden zubinden und in einen Bräter setzen.

Backofen auf 170 °C vorheizen.

Für die Sauce Butter in einem Topf schmelzen, die Zwiebel schälen und würfeln und 3 Minuten anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und komplett einkochen lassen. Gemüsebrühe und Sahne zugeben und einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce zu den Kohlpäckchen geben und im Ofen 30 Minuten schmoren.

Tipp: Aus dem restlichen Kohl kann mit etwas Essig, Öl, Meersalz, Zucker und Kümmel ein Salat zubereitet werden.

Bewertung & Kommentare (0)

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.

 
Mit dem Absenden der Bewertung stimmen Sie den Teilnahmebedingungen zu.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie Ihre Bewertung mit einem Kommentar über das Bewertungsformular an Alnatura absenden, gewähren Sie Alnatura ein nicht-ausschließliches, zeitlich unbefristetes, kostenfreies Nutzungsrecht zur Veröffentlichung Ihres Kommentars.

Mit diesem Nutzungsrecht gestatten Sie Alnatura, Ihren Kommentar im Zusammenhang mit dem bewerteten Produkt durch Verbreitung, Sendung und öffentliche Zugänglichmachung zu veröffentlichen. Alnatura ist damit berechtigt, Ihren Kommentar auf Internetseiten und in Sozialen Medien wiederzugeben, die Alnatura im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit nutzt. Dies schließt das Recht ein, Ihren Kommentar an den Betreiber bzw. Hersteller des betreffenden Mediums weiterzugeben. Außerdem ist Alnatura befugt, Ihren Kommentar für den Zweck der Veröffentlichung zu vervielfältigen und, soweit dies aus Rechtsgründen erforderlich ist, durch Kürzungen zu bearbeiten. Alnatura behält sich eine redaktionelle Prüfung und Bearbeitung der Bewertungen vor. Nicht veröffentlicht werden: Kommentare mit Telefonnummern, (E-Mail-/WWW-)Adressen oder werbliche Inhalte sowie beleidigende Kommentare oder Diskussionen. Eine weitergehende Nutzung findet ohne Ihre vorherige Zustimmung nicht statt.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Nutzen Sie bei Fragen an Alnatura oder allgemeinen, nicht produktbezogenen Kommentaren sowie bei Reklamationen bitte unser Kontaktformular und nicht die Bewertungsfunktion.