Indisches Curry mit knusprigen Linsenbällchen (0)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    50 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    Keine Angabe
  • Schwierigkeit Aufwand
    ausgefallen / raffiniert
  • Nährwerte Nährwerte
    Keine Angabe

Zutaten

4
  • 250 g Rote Linsen
  • 2 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • 1 EL Butter
  • 3 EL Weizenmehl Type 550
  • 1 TL Reinweinstein-Backpulver
  • 1 TL Curry-Pulver
  • 1 Prise Koriander
  • 1 Prise Kreuzkümmel (Kumin)
  • 1 Prise Meersalz
  • 4 EL Ghee
  • 1 Aubergine
  • 1 Glas Indische Currysauce
  • 2 Tomaten
  • 1 kl. Bund Frühlingszwiebeln

Zubereitung

1. Linsen in einem Topf mit ausreichend Wasser kochen, danach in einem Sieb abtropfen lassen. 2. Schalotten und 2 Knoblauchzehen würfeln, zusammen mit dem geriebenen Ingwer in Butter anschwitzen. Anschließend mit einem Mixer fein pürieren. 3. Die abgekühlten Linsen mit dem Püree vermengen, Mehl und Backpulver dazugeben und mit den Gewürzen verfeinern. 4. Die Masse in walnussgroße Bällchen formen oder mit zwei kleinen Löffeln Klößchen abstechen und in 3 ½ EL Ghee beimittlerer Hitze in einer Pfanne kross braten. 5. Die Aubergine schälen, in grobe Würfel schneiden und in ½ EL Ghee anbraten, restlichen gewürfelten Knoblauch dazugeben und bei mittlerer Hitze circa 3 min garen. 6. Alnatura Indisches Curry hinzufügen und bei mittlerer Hitze weitere 3 min köcheln lassen. 7. Tomaten und Frühlingszwiebeln klein schneiden, beides kurz vor dem Anrichten dazugeben. Das Curry auf tiefe Teller verteilen und die Linsenbällchen darauf anrichten.

Bewertung & Kommentare (0)

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.