Herbstliches Wurzelgemüse mit knusprigen Hähnchenkeulen und frisch-fruchtigem Joghurt-Zitronen-Dip (1)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    Keine Angabe
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    Keine Angabe
  • Schwierigkeit Aufwand
    normal
  • Nährwerte Nährwerte
    Keine Angabe

Zutaten

Für 2 Personen
  • 100 g Schalotten
  • 500 g herbstliches Wurzelgemüse (z.B. Pastinaken, Rote Bete, Möhren)
  • 3 cm Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Kokosöl nativ
  • 3 EL Herbaria Resi Brathendlgewürz
  • 2 Packlhof oder Freiland Puten Hähnchenkeulen (ca. 500 g)

  • Joghurt-Zitronen-Dip

  • 90 g Feta
  • 150 g stichfester Joghurt
  • ½ Zitrone
  • 2 EL Dattelsirup
  • 1 TL Lebensbaum Schwarzkümmel ganz

  • Außerdem: Salz und Pfeffer

Zubereitung

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Schalotten und Wurzelgemüse schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schale geben. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Kokosöl erwärmen und mit Ingwer, Knoblauch und Brathendlgewürz vermengen.

Hähnchen abwaschen, trocken tupfen und mit der Hälfte der Marinade bestreichen. Die übrige Marinade zum Gemüse geben, untermengen.

Hähnchen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und 50 min im Ofen (Mitte) garen. Nach 30 min Gemüse auf dem Blech verteilen und gemeinsam brutzeln lassen.

Joghurt-Zitronen-Dip

Feta zerkrümeln und mit Joghurt vermengen. Zitrone heiß abspülen, Schale abreiben, Saft auspressen und mit Dattelsirup unterrühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Schwarzkümmel garniert zum Hähnchen und Ofengemüse servieren.

Dieses Rezept wurde für die Alnatura KostBar entwickelt und in verschiedenen Super Natur Märkten live gekocht und von Kunden verkostet. Die KostBar lädt regelmäßig in den Super Natur Märkten zum Probieren und Genießen neuer Rezepte ein. Alle aktuellen Termine finden Sie hier.

Tipp

Schon gewusst? Natives Kokosöl wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gepresst. Es ist hocherhitzbar und eignet sich daher gut für die heiße Küche, zum Beispiel zum Braten.

Bewertung & Kommentare (1)

  • 19.11.2018 14:18:42 | Anonymous

    Mega lecker!
    Hatte es noch mit Kartoffel und klein geschnittenen getrockneten Aprikosen verfeinert. ...weiterlesen

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.

 
Mit dem Absenden der Bewertung stimmen Sie den Teilnahmebedingungen zu.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie Ihre Bewertung mit einem Kommentar über das Bewertungsformular an Alnatura absenden, gewähren Sie Alnatura ein nicht-ausschließliches, zeitlich unbefristetes, kostenfreies Nutzungsrecht zur Veröffentlichung Ihres Kommentars.

Mit diesem Nutzungsrecht gestatten Sie Alnatura, Ihren Kommentar im Zusammenhang mit dem bewerteten Produkt durch Verbreitung, Sendung und öffentliche Zugänglichmachung zu veröffentlichen. Alnatura ist damit berechtigt, Ihren Kommentar auf Internetseiten und in Sozialen Medien wiederzugeben, die Alnatura im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit nutzt. Dies schließt das Recht ein, Ihren Kommentar an den Betreiber bzw. Hersteller des betreffenden Mediums weiterzugeben. Außerdem ist Alnatura befugt, Ihren Kommentar für den Zweck der Veröffentlichung zu vervielfältigen und, soweit dies aus Rechtsgründen erforderlich ist, durch Kürzungen zu bearbeiten. Alnatura behält sich eine redaktionelle Prüfung und Bearbeitung der Bewertungen vor. Nicht veröffentlicht werden: Kommentare mit Telefonnummern, (E-Mail-/WWW-)Adressen oder werbliche Inhalte sowie beleidigende Kommentare oder Diskussionen. Eine weitergehende Nutzung findet ohne Ihre vorherige Zustimmung nicht statt.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Nutzen Sie bei Fragen an Alnatura oder allgemeinen, nicht produktbezogenen Kommentaren sowie bei Reklamationen bitte unser Kontaktformular und nicht die Bewertungsfunktion.