Focaccia mit Rosmarin, getrockneten Tomaten und Oliven (1)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    2 Stunden
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    Keine Angabe
  • Schwierigkeit Aufwand
    Keine Angabe
  • Nährwerte Nährwerte
    2.723 kcal pro Blech

Zutaten

Für 1 Backblech
  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 21 g frische Hefe
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 170 g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
  • 4–5 Zweige Rosmarin
  • 1,5 TL Meersalz
  • ca. 5–6 EL Olivenöl
  • 2–3 TL feine Polenta
  • 1 EL Mehl zum Arbeiten
  • 60–80 g schwarze Oliven, ohne Stein

Zubereitung

Vorbereitung Mehl mit dem Zucker in einer Schüssel mischen und mit den Händen eine Mulde formen. Hefe hineinbröseln und mit Wasser und etwas Mehl vom Rand verrühren. Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und für 15 min gehen lassen. Tomaten und Rosmarin klein schneiden. 2 EL Rosmarin beiseitelegen.

Teig in der Küchenmaschine mit einem Knethaken für 5 min geschmeidig kneten und dabei das Salz einarbeiten. Tomaten und Rosmarin zugeben und für weitere 2 min gut verkneten. Backblech mit 2 EL Olivenöl bestreichen und mit Polenta bestäuben. Teig auf das Backblech geben und mit den Händen gleichmäßig auseinanderdrücken oder behutsam ausrollen. Oberfläche leicht mit Mehl bestäuben. Das Blech in eine Kunststofftüte geben und die Tüte verschließen. So kann der Teig nun an einem warmen Ort in Ruhe zum 2. Mal 30–40 min gehen, ohne dass die Oberfläche antrocknet.

Backofen auf 200 °C vorheizen. Blech vorsichtig aus der Tüte ziehen. Oliven gleichmäßig auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. Übriges Olivenöl darüberträufeln und restlichen Rosmarin darüberstreuen. Focaccia für 20–25 min goldgelb backen. Herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Bewertung & Kommentare (1)

  • 02.08.2014 19:24:17 | Anonymous

    Sehr lecker, einfach und schnell gemacht (wenn man die Wartezeit nicht mitrechnet). Perfekt zu Ofengemüse, oder zum Grillen. Selbst unsere kleinen Kinder mochten es sehr (und die Oma, die eigentlich keinen Rosmarin mag)! ...weiterlesen

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.