Deftiger Sauerkraut-Eintopf (16)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    40 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    Keine Angabe
  • Schwierigkeit Aufwand
    Keine Angabe
  • Nährwerte Nährwerte
    ca. 156 pro Portion

Zutaten

4 Portionen
  • 450 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 Dose Tomatenstücke (400 g)
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Salz, Pfeffer
  • 10 Wacholderbeeren
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Sauerkraut

Zubereitung

Kartoffeln und Zwiebel schälen, würfeln und in einem Topf mit Rapsöl kurz anbraten.
 
Mit Gemüsebrühe ablöschen.
 
Paprika würfeln und mit den Tomatenstücken in den Topf geben.
 
Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren sowie gepressten Knoblauch dazugeben und alles 10 Minuten garen.
 
Sauerkraut hinzufügen und weitere 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
 
 

Tipp

Zur Abrundung einen Klecks Schmand auf jeden Teller geben.

Bewertung & Kommentare (16)

  • 03.01.2018 15:41:47 | Anonymous

    Ein wunderbar köstlicher, wärmender Herbst-Winter Genuss!
    Absolute Kochempfehlung! ...weiterlesen

  • 10.11.2016 14:04:21 | Anonymous

    Schließe mich den Kommentaren gerne an: Absolut köstlich! Schnelle und einfache Zubereitung. Ich habe noch 3 Nelken und 3 Wachholderblätter dazugegeben und die Paprika gegen Möhren ausgetauscht. Mmmmm! ...weiterlesen

  • 30.01.2016 22:02:57 | Anonymous

    Der Eintopf ist echt Weltklasse! Sehr sehr lecker - hätte ich nicht gedacht. ...weiterlesen

  • 28.02.2015 18:03:54 | Anonymous

    Leicht und schnell zu kochen. Sehr lecker . Genau das Richtige nach einer langen Wanderung. ...weiterlesen

  • 03.01.2015 19:56:45 | Anonymous

    Der Eintopf hat mir sehr gut geschmeckt!! Den wird es mit Sicherheit noch öfters geben diesen Winter.
    Guten Appetit! ...weiterlesen

  • 21.11.2014 17:54:14 | Anonymous

    Jetzt im Herbst ein tolles deftiges Essen. Endlich mal ein richtig gutes Rezept für Vegetarier. ...weiterlesen

  • 18.10.2014 20:12:03 | Anonymous

    sehr leicht zuzubereiten , obwohl es sehr lecker ist, wurde beim ersten mal das fehlende Fleisch bemängelt. Das zweite mal mit 2 in scheiben geschnitten Knackers zubereitet - extrem lecker :-) ...weiterlesen

  • 06.11.2013 16:53:21 | Anonymous

    Super lecker, hatte keine Wacholderbeeren Zuhause und hab statt dessen 3 Lorbeerblätter mitgekocht, zudem habe ich den Eintopf mit ein wenig gemahlenen Kreuzkümmel und Cayennepfeffer abgeschmeckt. ...weiterlesen

  • 16.05.2013 22:40:23 | Anonymous

    wunderbar... ...weiterlesen

  • 19.03.2013 17:39:21 | Anonymous

    So lange der Winter noch anhält, braucht man noch mehr leckere Suppen und Eintöpfe! Dieser tröstet bestimmt über das Wetter hinweg! ...weiterlesen

  • 11.02.2013 20:05:16 | Anonymous
  • 10.02.2013 20:12:52 | Anonymous

    super lecker!
    eines meiner lieblingsgerichte geworden. und fleischesser, werden das fehlende Fleisch nicht vermissen! rundum gutes rezept! ...weiterlesen

  • 01.03.2012 09:08:43 | Anonymous

    Statt Rapsöl geht auch jedes andere Öl. Wacholderbeeren habe ich weggelassen. Wer keine Paprika mag, saisonal einkaufen oder einen höheren Sättungsgrad erzielen möchte, kann auf Paprika verzichten und stattdessen mehr Kartoffeln verwenden.

    Tipp: Sauerkraut vorher mit Schere klein schneiden! Dann erhält der Eintopf eine bessere Konsistenz. ...weiterlesen

  • 27.11.2011 12:10:10 | Anonymous

    Lecker und lässt sich leicht zubereiten. ...weiterlesen

  • 26.11.2011 17:53:17 | Anonymous

    Guten Appetit! ...weiterlesen

  • 11.10.2011 16:34:40 | Anonymous

    schmeckt hervorragend und gelingt leicht. ...weiterlesen

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.