befriedigend (Öko-Test 09/16)

Für die September-Ausgabe 2016 hat Öko-Test Bio-Supermärkte getestet. Dabei wurden mehrere Produkte in verschiedenen Bio-Supermärkten eingekauft und getestet. Von den acht Produkten aus dem Alnatura Super Natur Markt erhielten fünf Produkte die Note "sehr gut": Alnatura Apfelsaft, Alnatura Espresso ganze Bohne, Alnatura Rapsöl, Alnatura Tofu und Weintrauben, lose.

Alle acht getesteten Produkte entsprechen den hohen lebensmittelrechtlichen Anforderungen. Öko-Test legt jedoch eigene Bewertungskriterien an und hat darum den
Alnatura Deutschen Blütenhonig abgewertet.

Der Alnatura Deutsche Blütenhonig erhielt die Note "befriedigend" und wurde von Öko-Test aufgrund von Spuren von Thiacloprid abgewertet. Thiacloprid ist ein Insektizid, das in der konventionellen Landwirtschaft eingesetzt und dabei auch in der Blütezeit, d. h. während die Bienen den Nektar sammeln, direkt in die Rapsblüte gespritzt wird.

Bei der Auswahl der Standorte für die Bio-Bienenstöcke achten die Imker darauf, dass diese nicht in unmittelbarer Nähe zu konventionellen Feldern liegen. Die umliegenden Flächen sollen ökologisch bewirtschaftet oder mit Wildpflanzen bewachsen sein. Trotz aller Vorsorgemaßnahmen: Der Bienenflug lässt sich nicht steuern, d. h. Bienen können auch weiter gelegene, konventionell bewirtschaftete Flächen anfliegen.

Aufgrund der flächendeckenden Anwendung von Pestiziden im konventionellen Anbau lässt es sich leider nicht immer vermeiden, dass Spuren davon auch in Bio-Lebensmittel gelangen. Dies ist im höchsten Maße bedauerlich, da gerade im biologischen Landbau der Einsatz chemisch-synthetischer Pestiziden bewusst ausgeschlossen ist. Anders ausgedrückt: Wenn Pestizidspuren in Bio-Honig gelangen, müssen Bio-Imker für die Handlungen konventionell wirtschaftender Landwirte gerade stehen.