Alte Gemüsesorten neu entdecken - jetzt bei Alnatura

Nach dem Motto "Wer alte Sorten schützen will, muss sie essen" bietet Alnatura in der Obst & Gemüseabteilung traditionelle Sorten an.

alte Gemüsesorten erhalten Sie bei Alnatura, hier Zucchini rondo, Ochsenherz-Tomate und blaue St. Galler Kartoffel

Alte Sorten stärken die Vielfalt. Vielfalt bedeutet wiederum Genuss und gleichzeitig Stabilität für die Landwirtschaft: Denn je mehr Sorten vorhanden sind, desto besser können sich Bauern auf unterschiedliche Umweltbedingungen einstellen. Darüber hinaus ist der Erhalt traditioneller Pflanzensorten ein schützenswertes Kulturgut.
 
Bei Alnatura gibt es wieder "alte" Gemüsesorten aus regionalem und saisonalem Bio-Anbau, diesmal mit einem noch umfangreicheren Sortiment von insgesamt 15 Produkten. Tomaten, Zucchini, Radieschen, Auberginen, Kohlrabi oder Kartoffeln: Alle 15 traditionellen Gemüse zeichnen sich durch ihren intensiven Geschmack und zum Teil ungewöhnliche Farben und Formen aus. So hat die Aubergine "Rotonda bianca sfumata di rosa" hellviolette und weiße Streifen, die langovale Kartoffel "Blaue St. Galler" behält auch nach dem Kochen ihre intensive blaue Farbe.

Im Gegensatz zu den verbreiteten Hochleistungssorten sind "alte" Gemüsesorten optimal an geographische, klimatische und auch kulturelle Bedingungen angepasst. Damit sind sie widerstandsfähiger und auch geschmacksintensiver.

Mit dem Kauf von Gemüse mit ProSpecieRara-Gütesiegel können auch Sie gefährdete Kulturpflanzen schützen. Alnatura kooperiert mit der Organisation ProSpecieRara, die sich für pflanzliche Vielfalt einsetzt.

Genießen Sie die Vielfalt!

Inspirationen für Ihre alten Gemüsesorten

Das Gemüse aus den alten Sorten kann genauso verwendet werden, wie das Ihnen bekannte Gemüse. Für Zucchini und Tomate haben wir Ihnen zwei Rezepte ausgewählt: