100 % Bio - was das bedeutet

In den Alnatura Super Natur Märkten führen wir ausschließlich zertifizierte Bio- und Naturdrogerieprodukte sowie zertifizierte Naturtextilien. Und für unsere über 1.000 Alnatura Bio-Markenprodukte wählen wir bevorzugt Zutaten in Demeter-, Bioland- oder Naturland-Qualität, für die es sehr viel strengere Qualitätskriterien gibt, als die EG-Öko-Verordnung vorschreibt.

Biolandbau

Unter unserer Marke Alnatura gibt es aktuell über 1.000 Bio-Produkte. Bevorzugt wählen wir Zutaten in Demeter-, Bioland- oder Naturland-Qualität. Diese Bio-Anbauverbände, deren Vertragspartner Alnatura ist, haben strengere Ansprüche an verantwortungsvolle Landwirtschaft als die EG-Öko-Verordnung. Gemäß den gesetzlichen Bio-Vorschriften werden alle Alnatura Produkte ohne Gentechnik und ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe erzeugt.

Sowohl für die Anbauverbände als auch für "EU-Bio" gelten die folgenden Ziele:

  • gesunde und nachhaltig erzeugte Lebensmittel
  • Erhalt der Bodenfruchtbarkeit
  • weitgehend geschlossene Nährstoffkreisläufe
  • artgemäße Haltung und Fütterung der Tiere
  • Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen Boden, Wasser und Luft
  • aktiver Umwelt-, Natur- und Artenschutz
  • Schonen der Energie- und Rohstoffvorräte
  • möglichst sichere Arbeitsplätze in der Landwirtschaft
  • Verzicht auf Gentechnik, Pestizide und chemisch-synthetische Düngemittel

Gemuesekiste

Bei der Entwicklung und laufenden Überprüfung der Rezepturen beraten uns unabhängige Ernährungs- und Lebensmittelexperten: der Arbeitskreis Qualität. Erst wenn er grünes Licht gibt, setzen wir Produktideen um. In den Alnatura Märkten führen wir ausschließlich zertifizierte Bio-Produkte. Rund 50 NaturKultur-Partner – meist kleinere Betriebe – liefern regional erzeugtes Obst und Gemüse, Eier, frisches Brot und Fleisch in unsere Filialen. So verringern wir Transportwege und fördern das regionale Handwerk.

Wir möchten für den Bio-Landbau begeistern, denn: Je mehr Menschen sich beim Einkauf für Bio-Qualität entscheiden, desto stärker wird der Bio-Landbau gefördert und damit Positives für Mensch und Umwelt bewirkt. Wir beteiligen uns an der Arbeit von Interessenverbänden für die ökologische Landwirtschaft, zum Beispiel beim Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), bei der Internationalen Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen (IFOAM) und in der International Association of Food Quality and Health (FQH).

Weitere Infos zum Thema Bio-Landwirtschaft:

  • Starke Argumente für Bio (Bioland): www.bioland.de
  • Gute Gründe für den Biolandbau, pdf (Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL): www.fibl.org
  • Biowissen - Fakten und Hintergründe zur biologischen Landwirtschaft und Verarbeitung (Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL): www.fibl.org
  • Argumente für den Biolandbau und Biowissen: www.argumente.fibl.org