Forellenspätzle mit Meerrettichsauce

Aufwand
35min Vorbereitung
30 min Zubereitung

Zubereitung von: Forellenspätzle mit Meerrettichsauce

1.

Spätzleteig zubereiten

Eier und Eigelbe in eine Schüssel mit Mineralwasser, 0,5 TL Salz und Muskat verrühren. Forellenfilet sehr fein hacken und unterrühren. Mehl zugeben und alles mit einem Holzlöffel zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, bis er Blasen bildet.
2.

Spätzle garen

Salzwasser in einem Topf aufkochen. Etwas Teig mit Hilfe einer Spätzlepresse in das kochende Salzwasser drücken und 3-4 Minuten garen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in kaltem Wasser abschrecken. So weiterverfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.
3.

Meerrettichsauce zubereiten

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin bei mittlerer Hitze in ca. 5 Min. glasig schwitzen. Gemüsebrühenpulver mit dem heißen Wasser nach Packungsanweisung zubereiten und zufügen, ebenso die Sahne angießen. Alles ca. 5 Min. leicht köcheln lassen. Frischen Meerrettich schälen und fein reiben, zur Sauce geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Stabmixer fein pürieren.
4.

Beilagen zubereiten und alles servieren

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Äpfel waschen, vierteln und entkernen, dann in Spalten schneiden. Restliche Butter in einer Pfanne schmelzen, Frühlingszwiebeln und Äpfel darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. anbraten, Forellenspätzle zugeben und durchschwenken. Auf Tellern anrichten und mit der Meerrettichsauce servieren.
Unser Tipp:
Falls kein frischer Meerrettich zur Hand ist, kann man ihn durch 2 EL Sahnemeerrettich aus dem Glas ersetzen.

Zutaten

Für 4 Personen
4 Ei(er) M
2 EL Süßrahmbutter
1 TL Gemüsebrühe (Pulver)
200 ml heißes Wasser
200 g Schlagsahne
50 g Meerrettich
1 Msp. gemahlener schwarzer Pfeffer
3 Frühlingszwiebel(n)
2 Apfel/ Äpfel
2 Eigelb(e)
30 ml Wasser
1 TL Salz
1 Prise(n) Muskatnuss
100 g geräucherte(s) Forellenfilet(s)
300 g Weizenmehl Type 550
1 kleine(n) Zwiebel(n)
1 Zehe(n) Knoblauch
Empfohlene Utensilien
Pfanne(n) Pürierstab / Stabmixer Schaumlöffel Topf / Töpfe