Baum der Hoffnung

Der gemeinnützige Verein jugend denkt um.welt möchte mit dem Buch "Tree of Hope" Anregungen zu globalem Denken und lokalem Handeln im Sinne der Nachhaltigkeit geben.

Platzhalter

2015 war das Jahr der wichtigen Akzente in der Klimapolitik. Sowohl das G7-Treffen auf Schloss Elmau als auch die Konferenz der 194 Mitgliedsstaaten der UN-Klimarahmenkonvention in Paris führten zur verbindlichen Erklärung, die Erderwärmung auf maximal zwei Grad zu begrenzen und eine stetige Dekarbonisierung der Weltwirtschaft, also den schrittweisen und vollständigen Verzicht auf fossile Energieträger wie Kohle, Erdöl und Erdgas, einzuleiten. Dafür sollen die globalen Netto-Treibhausgasemissionen bis zum Ende des 21. Jahrhunderts auf null reduziert werden.

Fast zeitgleich mit der UN-Klimakonferenz in Paris präsentierte die weltweit agierende Initiative "youthinkgreen – jugend denkt um.welt" mit Kanzleramtsminister Peter Altmaier "Tree of Hope", das Handbuch für globales Denken und lokales Handeln. Auf einer weltweiten Entdeckungstour von 672 Seiten werden Klimawandel, Verteilungskämpfe, Ressourcenschwund, Nahrungsmittelknappheit, Zerstörung der Ökosysteme, verschwenderische und suffiziente Lebensstile, soziale Gerechtigkeit, nachhaltige Entwicklung und die Schule der Zukunft facettenreich erschlossen und beleuchtet. Als Schirmherrin und Verfasserin des Geleitwortes unterstützt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel das Projekt.

Schüler in Ruanda

"Tree of Hope" geht weit über ein dokumentarisches Zeugnis der Initiativen-Arbeit hinaus. Vielmehr werden darin nationale und internationale Diskurse zu Nachhaltigkeitsthemen und der Klimapolitik beleuchtet. Es werden innovative Lösungsansätze präsentiert, kreative Aktions- und Projektvorschläge gemacht und ein Blick auf die zentralen Herausforderungen unserer Gegenwart und Zukunft gewagt.

Die Aufarbeitung dieser Themen besticht durch Kompetenz, macht neugierig und lädt ein, sich hierzulande an der Verbesserung unserer Lebensbedingungen zu beteiligen. Doch wie genau kann dieses globale, gesellschaftliche Lösungspuzzle aussehen? Wer stellt die Weichen für künftige Generationen und wie kann man sich selbst daran beteiligen?

In dem reichlich bebilderten Buch wurde in Zusammenarbeit mit weltweit führenden Experten ein beeindruckendes Spektrum an Meinungen, Lösungsansätzen, Feldarbeitsprojekten und Beispielen für die breite Öffentlichkeit, insbesondere jedoch für Schulen, Hochschulen, Jugendverbände, Vereine und interessierte Gruppierungen der Zivilgesellschaft, zusammengestellt. Eine Vielzahl international renommierter Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Schellnhuber, Dr. Auma Obama, Prof. Dr. Weizsäcker, Prof. Mary Robinson, Dr. Fritz Vorholz, Dr. Niko Paech, Prof. Dr. Gerald Hüther und andere äußern sich zu den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Dutzende junge Journalistinnen und engagierte Jugendliche sind ebenfalls Autorinnen und Autoren. Sie haben Experten-Interviews geführt, Reportagen, Analysen und Plädoyers verfasst und sich mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie alternativen Lebensweisen auseinandergesetzt. "Tree of Hope" ist ein Buch zur Nachhaltigkeit.

Auf der Begleit-DVD befinden sich ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm sowie Umweltspots unter anderem mit Detlev Buck, Dieter Hallervorden und Jessica Schwarz. Filmemacher Rasmus Sievers begleitete Jugendliche in Indien, Namibia, Deutschland und Katar. Einfühlsam und mitreißend dokumentiert der Film ihre Projektideen, die Hindernisse bei der Umsetzung und die Früchte ihres Engagements.

Insbesondere junge Menschen werden durch das Buch "Tree of Hope" fundiert informiert und inspiriert, sich an tragfähigen Lösungen zu beteiligen und Mitspracherechte einzufordern. Das Buch liefert nicht nur kompetente Antworten und direkt umsetzbare Konzepte, sondern stellt eine Einladung zum Mitmachen dar.

››› Gastbeitrag Sebastian Liedtke, KellnerVerlag

Buch "Tree of Hope"

"Tree of Hope – Wie wir die Welt verändern können. Handbuch für globales Denken und lokales Handeln"
von jugend denkt um.welt e. V.,
Ratgeber mit 672 Seiten, Format 19,5 × 26 cm,
Hardcover, zahlreiche Grafiken, über 1.500 Fotos,
ergänzende DVD.
Erschienen 2015 im KellnerVerlag.
ISBN 978-3-95651-063-2, 29,90 Euro.

Kurz gefasst

jugend denkt um.welt ist ein unabhängiger gemeinnütziger Verein (NGO) mit Sitz in Berlin, der die weltweite Förderung der Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung in den Mittelpunkt seiner Arbeit stellt. Ziel ist es, einen jugendnahen, kreativen, motivierenden und langfristigen Zugang zum Thema Nachhaltigkeit und den damit verbundenen Aspekten wie Klimaschutz, Umweltbewusstsein und soziale Verantwortung zu etablieren. Gemeinsam mit Jugendlichen aus aller Welt setzt sich der Verein für globale Lebensweisen ein, die die Vielfalt und Verschiedenheit unserer Mitmenschen – auch im Sinne der Generationengerechtigkeit – wertschätzen und verantwortungsvoll sowie schonend mit den lebensnotwendigen Ressourcen unser Erde umgehen. Immer auf der Suche nach Antworten auf die Frage, wie wir in Zukunft unser Leben gemeinsam gestalten wollen.