Tiroler Schlutzkrapfen in Salbeibutter (0)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    50 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    30 Minuten Ruhezeit
  • Schwierigkeit Aufwand
    anspruchsvoll
  • Nährwerte Nährwerte
    Keine Angabe

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 3 Eier (M)
  • Meersalz, Pfeffer
  • je 1-2 Zweige frischer Liebstöckel und Thymian
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 400 g Frischkäse
  • 2 Zweige Salbei
  • 4-5 EL Butter
  • 70 g gehobelter Parmesan (nach Belieben)
  • Außerdem
  • Mehl zum Ausrollen

Zubereitung

Mehl, Eier, 1 TL Salz und etwas lauwarmes Wasser (ca. 100 ml) zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Den Nudelteig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Inzwischen Liebstöckel, Thymian und Schnittlauch fein hacken und mit dem Frischkäse vermengen. Die Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Nudelteig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit einem runden Gefäß Kreise (Durchmesser ca. 8-9 cm) ausstechen.

Jeweils in die Mitte 1 TL Füllung geben, zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel zusammendrücken.

Die Schlutzkrapfen in einem großen Topf mit leicht köchelndem Salzwasser portionsweise in ca. 4 Minuten garen, bis sie oben schwimmen. Die Schlutzkrapfen mit einer Schaumkelle herausheben und abtropfen lassen.

Für die Salbeibutter Salbeiblättchen abzupfen. Butter in einer Pfanne zerlassen und Salbei darin anbraten.

Die fertigen Schlutzkrapfen zur Salbeibutter geben und noch 3 Minuten darin ziehen lassen. Nach Belieben mit gehobeltem Parmesan servieren.

Tipp

Der Begriff Schlutzkrapfen leitet sich von dem Tiroler Wort „schlutzen“ ab, was so viel wie „gleiten“, „rutschen“ bedeutet.

Bewertung & Kommentare (0)

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.

 
Mit dem Absenden der Bewertung stimmen Sie den Teilnahmebedingungen zu.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie Ihre Bewertung mit einem Kommentar über das Bewertungsformular an Alnatura absenden, gewähren Sie Alnatura ein nicht-ausschließliches, zeitlich unbefristetes, kostenfreies Nutzungsrecht zur Veröffentlichung Ihres Kommentars.

Mit diesem Nutzungsrecht gestatten Sie Alnatura, Ihren Kommentar im Zusammenhang mit dem bewerteten Produkt durch Verbreitung, Sendung und öffentliche Zugänglichmachung zu veröffentlichen. Alnatura ist damit berechtigt, Ihren Kommentar auf Internetseiten und in Sozialen Medien wiederzugeben, die Alnatura im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit nutzt. Dies schließt das Recht ein, Ihren Kommentar an den Betreiber bzw. Hersteller des betreffenden Mediums weiterzugeben. Außerdem ist Alnatura befugt, Ihren Kommentar für den Zweck der Veröffentlichung zu vervielfältigen und, soweit dies aus Rechtsgründen erforderlich ist, durch Kürzungen zu bearbeiten. Alnatura behält sich eine redaktionelle Prüfung und Bearbeitung der Bewertungen vor. Nicht veröffentlicht werden: Kommentare mit Telefonnummern, (E-Mail-/WWW-)Adressen oder werbliche Inhalte sowie beleidigende Kommentare oder Diskussionen. Eine weitergehende Nutzung findet ohne Ihre vorherige Zustimmung nicht statt.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Nutzen Sie bei Fragen an Alnatura oder allgemeinen, nicht produktbezogenen Kommentaren sowie bei Reklamationen bitte unser Kontaktformular und nicht die Bewertungsfunktion.