Kürbis-Gorgonzola-Flammkuchen (0)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    ca. 25 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    15–20 Minuten Backzeit
  • Schwierigkeit Aufwand
    normal
  • Nährwerte Nährwerte
    852 kcal pro Portion

Zutaten

Für 4 handgroße Flammkuchen
  • 280 g Dinkelmehl
  • 2 EL Olivenöl
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • Meersalz
  • 1 Hokkaidokürbis
  • 200 g Crème fraîche
  • 250 g Gorgonzola
  • 100 g Speck
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • Pfeffer

Zubereitung

Backofen auf 200 °C vorheizen.

Für den Teig Mehl, Olivenöl, Wasser und 1 Prise Salz zu einem Teig verkneten und in 4 gleich große Teigbällchen teilen. Jede Teigkugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Fladen (10–15 cm Durchmesser) ausrollen.

Hokkaidokürbis waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Die Schale muss nicht entfernt werden, denn mit ihr schmeckt der Kürbis noch intensiver.

Crème fraîche auf dem ausgerollten Teig verstreichen. Gorgonzola sowie Speck in Scheiben schneiden und darauf verteilen. Kürbisspalten auf die Flammkuchen legen.

Flammkuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 15–20 min backen. Parallel die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, bis sie leicht gebräunt sind. Über die fertigen Flammkuchen streuen. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

Tipp

Blogger-Rezept des Monats Oktober 2017 von Dorothea Wilhelm; kochgehilfin.de

Bewertung & Kommentare (0)

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.