Honig-Lebkuchen (5)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    40 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    Kühlzeit: 1 Stunde Backzeit: 35-45 Min.
  • Schwierigkeit Aufwand
    Keine Angabe
  • Nährwerte Nährwerte
    Keine Angabe

Zutaten

für 35 Stück
  • 500 g Waldhonig
  • 125 ml Bratöl
  • 250 g Rohrohrzucker
  • 700 g Dinkelmehl Type 630
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 250 g Mandeln, geschält und gemahlen
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1/2 TL Meersalz
  • 3 Eier
  • 100 g Zitronat, fein gehackt
  • 100 g Orangeat, fein gehackt
  • 3 EL Kaffeesahne
  • 100 g Mandeln

Zubereitung

Honig mit Öl und Zucker in einem Topf langsam aufkochen und wieder abkühlen lassen. Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben und mit Mandeln, Gewürzen, Salz, Eiern, Zitronat und Orangeat mischen. Die abgekühlte Honigmischung dazugeben und alles gut verkneten. Bei Bedarf noch etwas zusätzliches Mehl unterkneten. Den Teig zugedeckt 1 Stunde kühl stellen. Backofen auf 200 °C vorheizen und ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig mit bemehlten Händen gleichmäßig dick auf das Blech drücken, glatt streichen und mit der Kaffeesahne einpinseln. Auf der Teigplatte mithilfe eines Messers und eines Lineals Quadrate von ca. 6 cm Kantenlänge markieren. Jedes Stück mit halbierten Mandeln verzieren. Im Backofen bei 180-200 °C für 35-45 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, dann in die markierten Quadrate schneiden und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Bewertung & Kommentare (5)

  • 08.12.2015 17:19:19 | Anonymous

    Die Lebkuchen schmecken wunderbar köstlich. Uns waren sie nicht zu süß, sondern genau richtig.
    Weil ich keine Kaffeemilch hatte, habe ich die Lebkuchen mit normaler Milch eingepinselt, geht genauso.
    Meine Lebkuchen waren auch schneller als gedacht fertig. Aber das ist normal, je nachdem welchen Ofen man hat. Man muss halt ab und an mal in den Ofen schauen, ob sie fertig sind.
    Ich werde die Lebkuchen auf jeden Fall nächstes Jahr wieder backen. ...weiterlesen

  • 09.12.2014 18:49:05 | Anonymous

    Die angegebene Zeit ist viel zu lange, bei 200 Grad waren die Lebkuchen nach 20 Minuten fast verbrannt und daher sind sie jetzt sehr sehr trocken und dunkel. Ich habe alles entsprechend dem Rezept bzw. Anleitung gemacht und ich muss sagen, der Aufwand und die doch eher teuren Zutaten lohnen sich leider nicht! ...weiterlesen

  • 20.11.2014 15:54:06 | Anonymous

    Die Honig-Lebkuchen sind viel zu süß! Würde den Zucker um einiges reduzieren und keine Orangeat und Zitronat verwenden. Habe wahnsinnig viel Geld für die Zutaten ausgegeben und ärgere mich nun sehr. ...weiterlesen

  • 19.12.2011 11:29:31 | Anonymous

    Sehr saftige und leckere Lebkuchen werden es nach diesem Rezept - allerdings habe ich die Backtemperatur auf 180 Grad verringert, da sie mir sonst zu dunkel geraten wären - schönes Rezept - Dankeschön !!! ...weiterlesen

  • 19.12.2011 09:30:06 | Anonymous

    Einfache Zubereitung, nicht zu süß und nicht zu würzig. Perfekt. Auch gut mit Schokolade überzogen die mit etwas Lebkuchen-Gewürz vermengt ist. ...weiterlesen

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.