16.08.2017

Fertiggerichte: Beutel statt Becher

In den für diese Fertiggerichte typischen Bechern ist mehr als 50 Prozent Leerraum, damit heißes Wasser zugegeben und die kleine Mahlzeit im Becher zubereitet werden kann. Darüber haben wir bei Alnatura lange kontrovers diskutiert.

Beutel statt Becher

Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass unsere Kunden solch eine kleine Mahlzeit wahrscheinlich in der Nähe eines Wasserkochers zubereiten, also in einer Küche, in der es auch Tassen gibt. Daher haben wir uns hier für einen Beutel als Verpackung entschieden. Weniger Material und kein unnötiger Leerraum.

Beutel statt Becher