Bio-Qualität und Anbauverbände

Jedes Bio-Produkt erfüllt die Anforderungen der EG-Öko-Verordnung. Bio-Anbauverbände wie Demeter oder Bioland gehen über den dort gesetzlich festgeschriebenen Mindeststandard hinaus. Wann immer möglich, stammen daher die Rohstoffe für das Alnatura Baby- und Kleinkindsortiment von einem biodynamisch wirtschaftenden Betrieb (Demeter) oder Bioland-Hof.

Bio-Bauern wirtschaften im Einklang mit der Natur. Vielfältige Fruchtfolgen, Kompost und Mist als Dünger sowie eine schonende Bodenbearbeitung sorgen für einen humusreichen Boden, eine chemische-synthetische Düngung ist nicht zulässig. Ebenfalls tabu sind beispielsweise Pestizide oder der Einsatz von Gentechnik.

Die Einhaltung dieser gesetzlichen Anforderungen wird mindestens einmal jährlich durch staatlich anerkannte Kontrollstellen überprüft: bei allen Unternehmen, die Bio-Produkte zur entsprechenden Vermarktung landwirtschaftlich erzeugen, verarbeiten oder importieren. Zu erkennen am EU-Bio-Siegel, welches auf jedem Produkt zu finden ist.

Demeter

Alnatura Baby- und Kleinkindprodukte aus biodynamischem Landbau (Demeter)

Der biodynamische Landbau (Demeter) ist die konsequenteste und ursprünglichste Form der ökologischen Landbewirtschaftung. Rudolf Steiner, der Begründer der Anthroposophie, legte hierfür den Grundstein. Jeder einzelne Hof wird hierbei als lebendiger und individueller Organismus betrachtet – Tiere, vor allem das Rind, gehören obligatorisch dazu. Was den biodynamischen Landbau einzigartig macht, sind die biodynamischen Präparate, welche die Bauern aus Natursubstanzen herstellen. Sie sollen für einen lebendigen Boden und ein harmonisches Pflanzenwachstum sorgen. Da sie in kleinsten Mengen angewandt werden, vergleicht man sie auch mit Homöopathie für Boden und Pflanzen. Rund 75 Prozent der Alnatura Babynahrung tragen das spezielle Alnatura Demeter-Siegel.

Bioland

Alnatura Kinderprodukte in Bioland-Qualität.

Der Bioland-Verband ist der größte Bio-Verband in Deutschland – und der Bioland-Anbau die bundesweit am weitesten verbreitete Öko-Landwirtschaft. Seit der Gründung in den 1930er-Jahren steht Bioland für die Förderung der natürlichen Bodenfruchtbarkeit. Die Wirtschaftsweise der Bioland-Bauern beruht vor allem auf einer Kreislauf-Wirtschaft sowie auf einer möglichst schonenden Weiterverarbeitung der Rohstoffe. Ein Großteil der Alnatura Kinderprodukte sind in Bioland-Qualität.

Weitere Informationen zu Bioland unter www.bioland.de