17.11.2017

Pflanzensteckbrief: Quitte

Quitte (Cydonia oblonga MILL.) Zeichnung Pflanzensteckbrief

  • Volksnamen und Synonyme
    Baumwollapfel
  • Botanischer Name
    Cydonia oblonga MILL.
  • Pflanzenfamilie
    Rosengewächse
  • Beschreibung der Pflanze
    Die Quitte, in ihrer Wildform ein eher strauchartiges Gewächs, kann zu einem mehrere Meter hohen Baum heranwachsen. Aus ihren attraktiven weiß-rosafarbenen Blüten entwickeln sich im Laufe des Sommers große, schwere Früchte – goldgelb, aromatisch duftend und mit einem zarten Flaum auf der glänzenden Schale. Quitten sehen zwar appetitlich aus, ihr Fruchtfleisch aber ist hart, sauer und ungenießbar. Daher werden sie nur gekocht verzehrt: als Gelee, Kompott oder Saft beispielsweise. Auch in der Naturheilkunde und Kosmetik hat die Quitte, vor allem ihre Samen, eine lange Tradition.
  • Das Besondere
    Die Quitte gehört im heimischen Saisonkalender zu den letzten Erntefrüchten – bester Zeitpunkt: September bis Oktober. Je nach Fruchtform unterscheidet man Apfel- und Birnenquitte.
  • Heimat
    Zentralasien (Kaukasus)
  • Verwendete Pflanzenteile
    Früchte, Samen
  • Inhaltsstoffe
    Schleimstoffe, Pektin, Öl, vielfältige Duftkomponenten