Baumriesen für das Jahr 2200

Im Sommer 2014 haben Alnatura Kunden ihre Lieblings-BUND-Projekte gewählt und insgesamt 158.000 Euro an Spenden ermöglicht. Wir stellen an dieser Stelle jeden Monat Projekte vor, die mit Ihrer Hilfe gefördert wurden.

Platzhalter

Berlin ist eine Stadt der Bäume. Allein in den Straßen stehen über 450.000 der grünen Wegbegleiter. Streusalz, Anfahrschäden durch Autos, zu wenig Wasser und neue Bebauungen machen den Berliner Bäumen zu schaffen – dennoch gelingt es vielen, uralt zu werden. Diese prächtigen Riesen sind meist Relikte der ursprünglichen Naturlandschaft und prägen das heutige städtische Umfeld auf markante Weise. Solche besonderen Baumexemplare werden als Naturdenkmäler geschützt, damit sie so lange wie möglich erhalten bleiben. Dieses Ziel verfolgen die BUND-Aktiven des Projekts "Berliner Baumgestalten". Wichtigste Voraussetzung hierfür ist es, die Standorte aller Bäume auf einer Karte festzuhalten. Deshalb haben sich von Mai bis August letzten Jahres naturbegeisterte Menschen mit einem GPS-Gerät auf die Suche gemacht und die Koordinaten der Bäume aufgenommen. Diese Aktion wurde auch durch die Alnatura Kundenspende ermöglicht. Bei ihren Streifzügen durch die Stadt waren die BUND-Aktiven erfreut, auch auf viele bisher noch "unentdeckte" Kandidaten zu stoßen. Jedes einzelne dieser Baumunikate wird als Vorschlag für eine Schutzausweisung beim Senat eingereicht. Damit liegt es in der Hand der Stadtverwaltung, schon heute für möglichst viele Baumriesen des zukünftigen Berlins zu sorgen.

››› Gastbeitrag Christian Hönig, BUND Berlin