Familienurlaub

auf einem Bio-Bauernhof in Österreich.

Platzhalter

Man kann es nicht leugnen, so eine sechsstündige Autofahrt ist für Kinder eine echte Herausforderung. Anfangs helfen noch Stifte und Zeichenblock auf dem Schoß, das spannende Hörspiel im Radio oder eine Rennpause an der Raststätte – doch irgendwann siegen Langeweile und das Zappeln in den Beinen. Gut, wenn dann die Berge langsam am Horizont erscheinen. Ehrfürchtiges Staunen und Ruhe halten Einzug. Unser Ziel: Urlaub auf dem Bauernhof im Salzburger Land.

Familienurlaub Bienen

Österreich ist bekannt für seinen hohen Anteil biologisch bewirtschafteter Flächen und in der Region rund um Salzburg steht hinter beinahe jedem zweiten landwirtschaftlichen Betrieb ein Bio-Bauer. Ein weiteres Markenzeichen der Gegend: das Pinzgauer Rind. In kleinen Herden stehen die kastanienbraunen, mit einem weißen Rückenstreifen verzierten Rinder auf sattgrünen Wiesen. Ziegen oder Schafe oft in direkter Nachbarschaft – sanfte Hügel und felsige Berge geben ihnen eine atemberaubende Kulisse.

Auch auf dem Herzoghof in Leogang – der Bio-Bauernhof, den wir uns für den Urlaub ausgesucht haben – leben Milchkühe, Ziegen und Schafe, Schweine, aber auch Enten, Hasen und Katzen in idyllischer Eintracht. Und als wäre das nicht genug: Seit Neuestem gehören zwei Bienenvölker zu den Hofbewohnern. Ihr Reich ist die zum Grundstück gehörende üppige Streuobstwiese. Im Frühjahr ein buntes Blütenmeer, im Herbst Quelle für reiche Zwetschgen-, Apfel- und Birnenernte. Die Kinder sind glücklich und es gibt für sie viel zu entdecken. Für die Hofbesitzer, Familie Widauer, kein Problem. Ganz im Gegenteil: Bio-Bauer Widauer zeigt ihnen geduldig Haus und Hof und lädt am Abend zum Kühemelken ein. Für Stadtkinder ein Erlebnis. Und auch am nächsten Morgen stehen die drei zeitig auf, holen frische Milch und Eier bei der Hausherrin, streicheln die Katze und versorgen die Schweine mit unseren Frühstücksresten.

Familienurlaub Ziege

Viel zu tun also. Da stoßen die elterlichen Wander- und Ausflugspläne nicht gerade auf Begeisterungsstürme – Kompromisse müssen ausgehandelt werden. Doch das ist kein Problem. Beispielsweise wenn das Waten in einer eiskalten Quelle die Belohnung für einen dreistündigen Gebirgsaufstieg ist. Die Großen genießen den Blick auf die sie umgebenden Dreitausender, die Kleinen finden: Noch nie hat pures Wasser so gut geschmeckt. Und da uns das Wetter hold ist und wir einmal so gut im Wandern sind, geht es auch die nächsten Tage hoch hinaus. Manchmal nimmt uns die Bergbahn einen Teil des Aufstiegs ab, ein anderes Mal ist eine Almhütte das Ziel. Anderthalb Stunden Spaziergang im Vergleich zur Gebirgstour: ein Pappenstiel. Die Aussicht aber nicht minder phänomenal. Und wäre jetzt Almhütten-Saison, dann könnten wir vor diesem herrlichen Alpenpanorama eine Jause genießen. Selbst gemachtes Brot, Milch und Käse aus der Region (und oft in Bio-Qualität) werden hier auf rustikalen Bänken serviert. Doch noch ruhen die meisten Almbetriebe, die Leoganger Sinnlehen-Alm beispielsweise öffnet erst Mitte Mai wieder ihre Pforten. Das macht aber nichts, denn unser Rückweg führt beim Bio-Imker Alfred Bründl vorbei. Er lässt uns gerne teilhaben am Ertrag seiner Bienen und berichtet – im besten Pinzgauer Dialekt – aus dem Leben seiner Völker. So kosten wir uns ehrfurchtsvoll durch kräftigen Wald- und duftenden Almrosenhonig. Letzterer eine Spezialität der Alpengegend. Die kleinen Rosen blühen von Ende Mai bis Anfang Juli und sind eine beliebte Bienenweide – und der aus ihrem Nektar gewonnene Honig eine kleine Kostbarkeit. Für uns die Chance, etwas Salzburger Land im Glas mit nach Hause zu nehmen. Und da der Honig nicht allzu lange halten wird, auch ein guter Grund, um wiederzukehren. Schließlich kam bei den Kindern die Frage auf:  Wie mag es hier wohl aussehen, wenn Schnee die Gipfel bedeckt und die Hügel in sanftes Weiß eintauchen? Das werden wir uns anschauen!

Echter Urlaub am Bauernhof in Österreich

Urlaub am Bauernhof ist der Spezialist für glückliche Ferien und bietet das umfassendste Urlaubsangebot von Bauernhöfen aus allen Regionen Österreichs. Alle 2 400 Mitglieder von Urlaub am Bauernhof in Österreich sind qualitätsgeprüft und nach Blumen (2–4 Blumen) kategorisiert. Um die Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen noch besser erfüllen zu können, haben sich viele Urlaubsbauernhöfe zusätzlich auf Themen spezialisiert. Ob Winzerhöfe, Almhütten, Baby- und Kinderbauernhöfe, Bio- und Vitalbauernhöfe, barrierefreie Bauernhöfe oder Reiterbauernhöfe – je nach Geschmack findet hier jeder Gast »seinen" Urlaubsbauernhof. Nirgendwo sonst können Gäste so intensiv am bäuerlichen Leben teilhaben wie bei einem Urlaub auf dem Bauernhof – Familienanschluss inklusive.

Informationen und Buchung: