Beikost – Wodurch unterscheiden sich Gemüsegläschen und vegetarisches Menü?

Pures Gemüse sollte den Anfang der Beikost-Einführung machen - ganz gleich ob im Babygläschen Karotte, Pastinake oder Kürbis steckt.

Spricht man von einem Menü, so handelt es sich um eine vollwertige Mittagsmahlzeit. Das Gemüse wird hier durch Kartoffeln oder andere Stärkebeilagen wie Nudeln, Reis, Hirse oder Couscous ergänzt. Die Besonderheit des Menüs ist sein Mindesteiweißgehalt. Diesen erreicht man entweder durch die Zugabe von Fleisch, oder – bei einem vegetarischen Menü durch Hülsenfrüchte beispielsweise.

Es ist empfehlenswert, dass spätestens am Ende des ersten Beikostmonats der reine Gemüsebrei durch ein vollwertiges Menü ersetzt wird.