Baby-Getreidebreie – Warum wird anfangs das Verdünnen der Milch empfohlen?

Kuhmilch unterscheidet sich in ihrer Zusammensetzung erheblich von Muttermilch. So ist unter anderem der Eiweißgehalt wesentlich höher. Es wird daher empfohlen, Kuhmilch in den ersten fünf bis sechs Lebensmonaten nur verdünnt zur Zubereitung eines Breies zu verwenden – der sogenannte Halbmilchbrei.

Später kann der Getreidebrei auch mit Vollmilch zubereitet werden.