26.10.2017

Bio-Waldland-Putenfleisch bei Alnatura

Für kurze Zeit hat Alnatura wieder Fleischwaren von Bio-Waldland-Puten angeboten.

Waldlandputen in ihrer natürlichen Umgebung

Das Besondere bei diesem Pilotprojekt aus Mecklenburg-Vorpommern:
Die Tiere leben auf Flächen, die sowohl weiträumige Wiesen als auch Wald mit Unterschlupfmöglichkeiten bieten. Damit stehen den Bio-Puten ähnliche Lebensräume zur Verfügung wie ihren wilden Artgenossen in den bewaldeten Steppengebieten Nordamerikas.

Zu Beginn war nur ein Betrieb an diesem Projekt beteiligt. Mittlerweile werden bereits an vier Standorten, davon drei in Mecklenburg-Vorpommern und einer in Brandenburg, Bio-Waldland-Puten aufgezogen.
Die robusten Bio-Puten leben ausschließlich im Freien und nutzen dabei gerne die Möglichkeit des "Aufbaumens". Das bedeutet, sie setzen sich auf höher gelegene Äste. Mithilfe eines aufwändig gestalteten Weidezaundrahts werden die Tiere vor Füchsen geschützt. Mehrere kleine Hütten bieten zudem Schutz gegen widrige Wetterbedingungen.

Initiator
des Waldlandputen-Projektes ist Dr. Martin Bohn, der Geschäftsführer unseres Partnerbetriebes Freiland Puten Fahrenzhausen.
Dieses Projekt ist als Pilotprojekt regional begrenzt und liefert noch immer wertvolle Erkenntnisse zu der Frage, wie und in welchem Umfang diese besondere Haltungsform auf weitere Standorte zu übertragen ist.

Da es sich um eine saisonale Erzeugung handelt, war das Waldland-Putenfleisch lediglich in der Zeit vom Mitte September 2017 bis Ende Oktober 2017 in den Alnatura Super Natur Märkten erhältlich.

Die Geflügelprodukte im Überblick

Weitere Informationen