Tofubratlinge mit Aprikosen Chutney (0)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    30 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    plus 30 min Einweichzeit
  • Schwierigkeit Aufwand
    einfach schnell ausgefallen
  • Nährwerte Nährwerte
    Keine Angabe

Zutaten

4 Portionen
  • ergibt ca. 16 kleine Bratlinge:
  • 250 g Tofu
  • 1 Zwiebel
  • Petersilie oder Sprossen
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwa 1 Tasse Vollkornsemmelbrösel
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 Eier
  • nach belieben:
  • 2 EL geriebene Karotten
  • 2 EL feingeschnittenen Lauch
  • Sojasauce
  • etwas Essig
  • Kokosfett zum Braten
  • Tofu für pikante Gerichte immer vorher marinieren, d.h. 2 bis 3 EL Sojasoße über den Tofu schütten und am besten über Nacht stehen lassen.
  • Aprikosen Chutney (ergibt ca. 4 Tassen voll):
  • 200 g getrocknete Aprikosen
  • 3 EL Rotweinessig
  • 125 ml Wasser oder Fruchsaft
  • 1 EL Sojasauce
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 bis 3 EL Ahornsirup
  • 1 bis 2 EL Ingwerpulver
  • 1 EL Curry
  • Meersalz

Zubereitung

Tofubratlinge: Tofu fein zerdrücken und mit fein gewürfelter Zwiebel, Kräutern, durchgedrücktem Knoblauch, Ei, Bröseln und Salz verkneten. Gemüse zugeben. Wenn die Masse gut bindet, mit angefeuchteten Händen kleinere, abgeflachte Bratlinge formen und im heißen Kokosfett anbraten. Aprikosen Chutney: Aprikosen in den Flüssigkeiten mind Ziegenfrischkäse als "Flöckchen" 35 bis 40 min einweichen (evtl. erwärmen) und im Mixer pürieren. Übrigen Zutaten zugeben und gut abschmecken.

Bewertung & Kommentare (0)

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.