L’amour rouge d’Antoine

Der L'amour rouge ist ein dezenter und cremiger Rotschmierweichkäse. Er bevorzugt sanfte Partner, die eine harmonische Beziehung mit ihm anstreben.

L’amour rouge d’Antoine

Schon mal der oder dem Liebsten einen Käse zum Valentinstag geschenkt? Warum immer Blumen oder Pralinen? Der L'amour rouge d'Antoine, ein Meisterstück des Käsemeisters Anton der Ökologischen Molkereien im Allgäu, eignet sich, verpackt in der dekorativen Spanschachtel, wunderbar als Präsent – zumal für Käseliebhaber, die das Cremig-herzhafte eines zarten Rotschmierkäses zu schätzen wissen. Die kräftig-aromatische Rinde des L'amour rouge umhüllt beherzt sein cremiges Innenleben. Von anderen Weichkäsen unterscheidbar an seiner ungewöhnlichen quadratischen Form, weist er einen auffallend geringen Salzgehalt auf, der seinen Verzehr auch für sensible Gaumen unwiderstehlich macht. Seine Reifezeit beträgt drei Wochen, und er wird aus tagesfrischer Milch hergestellt.

L'amour rouge kurz gefasst:
Käsesorte: Weichkäse mit Rotkultur
Region: Allgäu, Hersteller ÖMA (Ökologische Molkereien Allgäu)
Fett i. Tr.: 60 %, absolut 33 %
Salzgehalt: ca. 1,1 %
Milchart: pasteurisierte Kuhmilch

Rezept-Tipp L'amour rouge:
" Feigenconfit":  5 frische Feigen vom Stiel und von der Schale entfernen und klein schneiden. 70 g Zucker in einem Topf karamellisieren und mit 100 ml Rotwein ablöschen. Feigen dazugeben und das Ganze 15 min köcheln lassen. Ist die Masse zähflüssig, mit etwa 4 Esslöffeln dunklem Balsamico-Essig und etwas Cayennepfeffer abschmecken.

Welcher Wein passt zum L'amour rouge?
Ein Charmeur ohne Gleichen sollt er sein, der bevorzugte Begleiter zum L'amour rouge. Ausgewogen und zart am Gaumen. Weder zu viel Tannin bei Rotweinen, noch zu viel Säure bei Weißweinen. Der L'amour rouge schätzt vornehme Zurückhaltung mit einer dezenten Restsüße, ohne süß zu schmecken. Mit einem lauten Gesellen könnte sich der cremige Weichkäse nicht anfreunden. Er weiß Harmonie zu schätzen.