Bleu du Vercors-Sassenage

Der Bleu du Vercors-Sassenage gehört zur Gruppe der halbfesten Schnittkäse mit Blauschimmel, der mit zartem Schmelz eines komplexen Weißweins gut zu Recht kommt.

Bleu du Vercors-Sassenage

"Mild und cremig", eine Geschmacksbeschreibung, die selten zu einem Blauschimmelkäse passt. Bei diesem traditionsreichen Franzosen trifft sie zu. Der Bleu du Vercors-Sassenage wird ausschließlich auf der Hochebene des Vercors im Rhône-Alpes-Gebiet hergestellt. Seinen Zweitnamen verdankt er der Stadt Sassenage, die in einem Tal nahe Grenoble liegt. Vor 600 Jahren befahl der Graf von Sassenage seinen Untertanen, ihre Steuern in Form dieses schmackhaften Käses zu bezahlen. Hergestellt aus der Milch von regionstypischen Kuhrassen, wird die pasteurisierte Milch mit Lab und Ferment versetzt und eingedickt.

Der Bruch wird vorsichtig mit einer Käseharfe geschnitten, von der Molke getrennt und ohne Pressen in die Form gefüllt. Nach mehrstündigem Trocknen nimmt man den Käse aus der Form, salzt ihn und bringt ihn zur Reifung, die mindestens 21 Tage dauert.

Bleu du Vercors-Sassenage kurgefasst:
Käsesorte: halbfester Schnittkäse
Region: Rhône-Alpes, Frankreich
Fett i. Tr.: 48 %, absolut 26 %
Salzgehalt: 1,5 %
Milchart: pasteurisierte Kuhmilch

Verwendungstipp Bleu du Vercors Sassenage:
Weil er beim Schmelzen wenig austritt, eignet sich der Bleu du Vercors-Sassenage hervorragend als Raclette-Käse.

Welcher Wein passt zum Bleu du Vercors Sassenage?
Blauschimmelkäse mögen lieber Süßweine. Aber der Bleu du Vercors Sassenage gehört zu den besonders milden seiner Art, deshalb betört ihn auch ein nuancenreicher Weißwein. Er schätzt die Komplexität verschiedener Fruchtaromen und schreckt auch vor Barrique nicht zurück, wenn es sich als zarteVanille-Note zu erkennen gibt. Mit dem leicht nussig-buttrigen Aroma des Bleu du Vercors-Sassenage kann ein solcher Weißwein eine aparte Verbindung eingehen.